Montag, 31. Mai 2010

Guten Morgen Montag

Euer erlauchter Schreiber wuenscht allen seinen geneigten Lesern, auch diese die ihm nicht wohlgesonnen sind einen guten sowie stressfreien Start in die Woche.

Ja, meine mir geneigten Leser ihr habt richtig gelesen, euer erlauchter Schreiber verschwendet sogar Worte an seine Feinde, die ihm nur boesses wollen. Aber euer erlauchter Schreiber vergibt ihnen, denn in ihrer Einfaeltigkeit wissen sie es nicht besser.

Das einzige was eueren erlauchten Schreiber wirklich betruebt ist, das sich Marion diesem blinden Aktionissmus anschlieszt. Marion, ich versteht dich wirklich nicht. Das gegen mich kann ich ja verstehen, aber das Andere? Marion, werd mal wieder du selbst.

Ansonsten bleib fuer heute noch zu berichten, das der Vadder mit seinem Aufbautraining beginnt. Wollen wir hoffen, das nix mehr dazwischen kommt. Mehr als verdient hat der Vadder das.

Sodele dann wollen wir mal in Tag starten und sehen was er uns bringt.

Tschueszelinchen

Freitag, 28. Mai 2010

Oh Wunder, Oh Wunder

Mal ganz ehrlich, wenn man doch bedenkt, das das Koni und ihre Kindergartentruppe nun einen eigenen Blog haben, und dort die Raecher der Witwen und Waisen spielen, oder einfacher mich durch den Dreck ziehen, sind Diese dann viel besser als ich ? Nein, das glaube ich nicht !

Und was macht ihr angeblichen Freunde? Ihr schlieszt Jutta aus, nur weil sie nicht nach euerer Nase tanzt, super Leistung von euch. Ihr seit ja soooo viel besser als ich.

Ferner sei noch angemerkt, das Jutta jederzeit in meinem Raum herzlich Willkommen ist.

So nun genug Zeit fuer Heute mich euch verschwendet.

Die Sendung mit der Maus

Das ist der Joerg (siehe Bild unten links), der erklaert jetzt der Koni (siehe Bild oben), das zenzieren der Kommentare funktioniert.

Der Joerg schreibt einen Post fuer seinen Blog, und veroeffentlicht diesen. So das ihn alles Lesen koennen, auch das Koni.

Da der Joerg sehr an der Meinung seiner Leser interessiert ist, hat der Joerg, die Kommentarfunktion aktiviert.

Da das Koni und ihre Spieszgesellen, dem Joerg und seinen Freunden, der Jutta und dem Ronny nicht wohlgesonnen sind, musste der Joerg die Kommentare zenzieren. Weil die Koni und ihre Spieszgesellen, den Joerg und seine Freunde immer und immer wieder aufs uebelste beleidigt haben.

Und das funktioniert nun so: das Koni schreib einen Kommentar unter den Post vom Joerg. Das Koni schreib dort viele boese Worte gegen den Joerg rein.

Der Joerg bekommt nun eine Email mit dem Kommentar von der Koni.
Der Joerg liest den Kommentar vom Koni, und sieht das das Koni boese Worte gegen den Joerg schreibt. Der Joerg lacht laut, und klick veroeffentlichen an. So erscheint der Kommentar von der Koni unter dem Post vom Joerg.

Das Koni schreibt noch einen Kommentar unter den Post vom Joerg, mit vielen boesen Worten gegen die Freunde vom Joerg, der Jutta und dem Ronny.

Der Joerg bekommt eine Eimail mit dem Kommentar von der Koni,
Der Joerg liest den Kommentar vom Koni, und sieht das das Koni boese Worte gegen die Freunde vom Joerg, der Jutta und dem Ronny geschrieben hat. Das macht den Joerg sehr, sehr traurig, und darum klickt der Joerg auf ablehnen. Und der Kommentar vom Koni erscheint nicht unter dem Post vom Joerg. Nun aergert sich das Koni und der Joerg lacht wieder.

So Koni nun hat der Joerg dir erklaert wie das funktioniert. Nun gehe hin zu deinen Spieszgesellen und gib dein erlerntes Wissen weiter.

Tschuess    

Donnerstag, 27. Mai 2010

Fwd: 09 Uhr 56 - Donnerstag

---------- Weitergeleitete Nachricht ----------
Von: "Joerg Hartwig" <joerg.hartwig42@googlemail.com>
Datum: 27.05.2010 10:31
Betreff: 09 Uhr 56 - Donnerstag
An: "Blogadresse" <joerg.hartwig42.einbecker66@blogger.com>

Guten Morgen meine mir geneigten Leser, erstmal moechte sich euer erlauchter Schreiber bei euch entschuldigen, das er gestern nicht gepostet hat, aber gestern kann man mal als schwarzen Tag einordnen. Jedenfalls endete der Tag so.

Angefangen hatte er noch recht gut, der Tag gestern, dann ging es ab Miitag nur noch bergab, bis zum Finale in der Nacht.

Gut, solche Tage musz es auch geben, und man musz lernen damit umzugehen. Und was ganz wichtig ist, man musz seine Lehren darausziehen.

Aber man sollte keine voreiligen Entscheidungen treffen, vorallem wenn man nicht geschlafen hat.

Also gilt es jetzt zu Ruhe zu kommen, dann nochmal alles ueberdenken und dann handeln.

Euer erlauchter Schreiber ist der Meinung, das die der rechte Weg ist. Egal wie steinreich und beschwerlich er sein wird, was zaehlt ist das Ergebnis.

An das Liebe Koni, wer immer du auch sein magst: das ist mal wieder typisch fuer euch, feige und hinterhaeltig agieren sowie hier Anonym.

Andere beleidigen, den Ruf zerstoeren, bedrohen, da seit ihr grosz drin. Aber mal dazu stehen, pah warum auch, da kommt dann die Feigheit durch.

Nun stell ich euch noch einen Eimer Vaseline hin, damit ihr euch leichter in euere verlogenen Aersche kriechen koennt.

Und noch eins, Koni, bitte sei so gut und begreif es ! Die Kommentare werden nicht wegen mir zenziert sondern, weil ihr dort Freunde von mir auf uebelste Art und Weise beschimpft und bedroht habt. Und was ihr gehirnlosen Mutanten ueber mich geschrieben habt, ja, da lach ich drueber.

Fazit, Koni lies es und begreif es ! Wenn du geistig dazu in dere Lage bist. Danke.

Sodele nun wollen wir hoffen das die Botschaft angekommen ist, bei der Herde Dumpfbacken.

Tschueszelinchen

Bitte nicht ueber die Schreibfehler wundern, denn mein Daumen ist geschwollen.

Dienstag, 25. Mai 2010

Vorbei ist Pfingsten...

...und dere Alltag hat uns wieder.

Da euer erlauchter Schreiber, die Pfingstage mit gammeln verbracht hat, gibt es leider nix neues zu berichten.

Der Vadder ist wiedermal auf dem Weg der Besserung, die Entzuendung ist fast weg. Nun hoffen wir alle, das endlich mal Schluss ist, mit den Nackenschlaegen. Hoffentlich!

Meine mir geneigten Leser, wie ihr bestimmt schon festgestellt habt, werden jetzt die Kommentare von euerem erlauchten sowie allseits beliebten Schreiber zenziert. Diese Masznahme musste ergriffen werden, weil die Verbalangriffe gegen Jutta schon ins kriminelle uebergingen. Und soetwas ist nicht zu tolerieren.

Nun moechte euer erlauchter Schreiber noch das ein oder andere Wort an Koni verschwenden: hallo Koni, das freut mich sehr das ihr einen eigenen Blog habt. Da koennt ihr euch ja richtig austoben, aber warum lasst ihr uns nich an dem Spass teilhaben? Wie sieht es mit connecten aus? Ach was mach ich da fuer Vorschlaege, ihr bevorzugt ja das Anonyme. Wuensch euch viel Spass beim Posten.

Sodele dann schauen wir mal was uns der Tag so bringt, hoffe nur Gutes.

Tschueszelinchen

Montag, 24. Mai 2010

Ein Freund hat Ihnen ein Gedicht zugeschickt!

Freunde,

sind die Menschen,
die einen mit lieben Worten aufbauen,
wenn es einem so richtig dreckig geht,
und die mit diesen Worten
die Kraft zum Weitermachen verleihen.

Freunde
sind die Menschen,
die einem zu Lachen bringen,
wenn einem das Wasser in den Augen steht,
und die mit diesem Lachen
die Seele von Kummer befreien.


Freunde
sind die Menschen,
die für einen Zeit haben,
wenn sich einer nach Aufmerksamkeit sehnt,
und die mit dieser Zeit
die Freundschaft lassen gedeihen.

Weitere Gedichte finden Sie unter http://www.trendmile.de/Gedichte.php

Samstag, 22. Mai 2010

Pfingstsamstag

Guten Morgen meine mir geneigten Leser und meine mir so liebgewordenen Anonyme, hoffe ihr habt alle gut geschlafen und hattet angenehme Traeume.

Der Freitag eueres erlauchten Schreibers verlief eher ruhig. Da er ja in der Nacht zuvor sehr wenig Schlaf hatte, muszte dieser etwas nachgeholt werden. Hat auch geklappt. Nur diese Nacht wird es nicht anders werden, das er  nicht Schlafen wird koennen. Wir werden sehen.

Vom Vadder, der uebrigens ueber diesen Blog genau informiert ist, und auch staendig auf dem Laufenden gehalten wird, gibt es nur zu berichten, Katether raus und Antibiokikum rein. Sowie zu Warten. Vadder, du schaffst das! Alter Kaempfer.

Sodele noch etwas Pistols reingezogen und dann mal s
Schlafen versuchen. Oder werden die Gedanken mich wachhalten?

Die Gedanken, eine Maronette zu sein, von Maechten die keinen unmittelbaren Einfluss auf mich haben. Aber ich der Leidtragende bin? Klingt verrueckt, aber kann vorkommen. Nur diesen Zustand gilt es sofort zu aendern! Wie das Ergebnis aussieht bleibt abzuwarten.

Nun aber wirklich Nachtelinchen, ihr da draussen.

Ps fuer die Anonymen: the time ist right for do it now, the time is right for fucking you now, the time is right for me now. 




Bitte nicht ueber die Schreibfehler wundern, denn mein Daumen ist geschwollen.

Freitag, 21. Mai 2010

Gute Nacht, ich mach es der Mieze gleich. Bis spaeter.

Ein Turbulenter...

Abend neigt sich endlich dem Ende.

Was war geschehen? Um 2120 erhielt euer erlauchter Schreiber einen Anruf seiner Mutter, das es dem Vadder sehr schlecht ginge. Wieder Fieber und Apathie.
Auf die Frage eueres erlauchten Schreibers, ob denn ein Arzt bzw. Notarzt verstaendigt sein, bekam er zur Antwort "Nein!"

Lange Rede, kurzer Sinn, euer erlauchter Schreiber leitete alles Noetige in die Wege. Zur sichtlichen Erleichterung des Pflegepersonals, der Kurzzeitpflege.

Fazit: vor 20 min. erhielt euer erlauchter Schreiber die Nachricht, aus dem Kh. das, der Vadder auszer Gefahr sei, und es sich um eine derbe Harnweginfektion handele.
Und warum das nun wieder? Man hatte vergessen den Katheter nach vier Wochen zu erneuern. Aber diese Hintergruende klaert euer erlauchter Schreiber heute im laufe des Tages.

Man, warum bleibt dem Mann nicht auch mal etwas erspart. Das hat der Vadder nicht verdient.

Wuensche euch, meine mir geneigten Leser, eine angenehme Nachtruhe.

Gute Nacht !

Donnerstag, 20. Mai 2010

Irgendwie ist alles.....

Scheisse.

Im Moment fuehle ich mir als mache ich alles falsch.

Mit gefuehlt deutet mir, das ich ueber nichts mehr richtig mache, es niemanden Recht machen kann.

Die moechten mehr von mir, die anderen moechten wemiger von mir. Und dritte moechte das ich aufhoere zu sein.

Es sollte doch einen Weg geben mit dem alle Leben koennen.

Warum kann man nichts mal in Ruhe klaeren, ohne Streit, ohne Laerm, ohne Eingeschnappt zu sein oder sich angeriffen fuehlen? Das mueszte doch moeglich sein.

Warum ist alles nur so kompliziert ?

Mittwoch, 19. Mai 2010

Wer hat an der Uhr....

gedreht? Ist wirklich schon so spaet?  Ja, ist es.   Einen wunderschoenen Nachmittag meine mir geneigten Leser. Hier ist es dan ganzen Tag s
gedreht? Ist wirklich schon so spaet?

Ja, ist es.

Einen wunderschoenen Nachmittag meine mir geneigten Leser. Hier ist es dan ganzen Tag schon Mai kuehle und nass.

Die Motivation von euerem erlauchten Schreiber ist gleich Null, schon den ganzen Tag.

Was euerem erlauchten Schreiber durch den Kopf geht, die gesamte Zeit, ist die Aussage in einem Kommentar, das sixh der erlauchte Schreiber daran ergoetzt wie Jutta runtergeputzt wird. Das ist nun das Letzte vom Letzten. Euerem erlauchten Schreiber sind diese Aussagen sehr, sehr nahegegangen weil sie so schrecklich sind.

Aber euer erlauchter Schreiber ist auch erleichtert wie Jutta das haendelt.

Aber wie schon Angekuendigt, werde ich heute die Kommentare im Auge behalten, und werde wenn sich die Kommentare nicht drastisch entschaerfen, wird euer erlauchter Schreiber die Kommentare zenzireren. Weil so geht das NICHT!!

Sodele nun wollen wir mal schauen was der Abend bringt.

Meine mir geneigten Leser, einen wunderschoenen Abend euch wo immer ihr auch seit.

Und ihr, die sich hier benehmen wie Untermenschen, schaut auf das Bild, denn das, das koennt ihr mich mal.

Tschueszelinchen

Dienstag, 18. Mai 2010

Dienstag der wird es....

ein schoener Tag ?  Guten Morgen meine mir geneigten Leser, euer erlauchter Schreiber bezieht das
ein schoener Tag ?

Guten Morgen meine mir geneigten Leser, euer erlauchter Schreiber bezieht das "schoen" in der Ueberschrift nicht auf das Wetter, sondern auf die allgemeinen tgl. Umstaende.

Nach dem euer erlauchter Schreiber gestern von der Scjlafkrankheit befallen war, ist er heut irgendwie voellig ausgeruht sowie entspannd. Mal ein schoenes Gefuehl.

Auch von der Diabetefront gibt es mal was erfreuliches zu Berichten. Da hatte doch euer erlauchter Schreiber gestern Morgern einen Nuechternzucker von 116 mg/dl. Seit langer Zeit mal etwas aeuszerst erfreuliches. Na schauen wir mal wie es heute Morgen ist, denn eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.

Achja Sommer, wo bleibt der eigentlich ? Hoffentlich kommt er nicht aufeinmal mit einer groszen Hitzewelle daher, das waere auch nicht wuenschenswert.

Bevor ich es noch ganz vergesse, euer erlauchter Schreiber beginnt heute seinen neuen Job, siehe Bild. (Grins)

Sodele ihr Lieben, euer erlauchter Schreiber moechte sich nun auf den Tag vorbereiten.

Wuensche euch alles erdenklich
Gute fuer Heute.

Tschueszelinchen

Montag, 17. Mai 2010

Alter was machts gerade?

Chillen

Was ist deine Frage?

Guten Morgen

Sowie einen schoenen und ruhigen Start in die neue Woche wuenscht euch, meine mir geneigten Leser, euer erlauchter Schreiber.  Euer erlaucht
Sowie einen schoenen und ruhigen Start in die neue Woche wuenscht euch, meine mir geneigten Leser, euer erlauchter Schreiber.

Euer erlauchter Schreiber wird es dem Eisbaeren, Knut, auf dem Bild gleichtuen.

Tschueszelinchen

Sonntag, 16. Mai 2010

Fwd: Wenn es nicht so traurig...

---------- Weitergeleitete Nachricht ----------
Von: "Joerg Hartwig" <joerg.hartwig42@googlemail.com>
Datum: 16.05.2010 04:53
Betreff: Wenn es nicht so traurig...
An: "Blogadresse" <joerg.hartwig42.einbecker66@blogger.com>

waere koennte man darueber Lachen. Aber es ist mehr als traurig was hier hab geht!

Wie kann man nur auf sp infarme Art und Weise eine Frau so beleidigen wie in den gestrigen Kommentaren?

Ihr bedroht hier eine Frau, Jutta, die noch Herz und Hirn hat, mit Selbstmord, stellt sie als billiges Sexobjekt zur Schau und zieht gnadenlos Jutta's aeuszeres in den Dreck.

Was seit ihr fuer Menschen, wenn ihr denn welche seit?

Ihr wollt, oder wart Freunde von Jutta? NIEMALS!! Weil das was ihr hier macht, ist keine Freundschaft sondern blosze Profiliergier mehr nicht. Nur in euerer geistigen Bescheidenheit, werdet ihr solch etegeren Frau wie Jutta niemals das Wasser reichen koennen.


Nun noch mal etwas Nachhilfe in Geschichte, wie hinreichend bekannt sein duerfte, sind wir seit 1989 ein Volk. Demnach gibt es keine Ossis oder Wessis mehr!

Also tut es absolut nicht noetig einen so guten Freund wie den Ronny mit solchen Klischees zu belegen. Das zeugt nun absoluter Kleingeistigkeit.

Jeder von uns kann in die Lage kommen Arbeitslos zu werden, da ist keiner in der heutigen Zeit vor gefreit. Also ist es voellig unnoetig darauf rumzureiten.

Und Ronny hier als Sexmonster zu verteufeln, ist ja nun so ueberzogen, das es zum Himmel stinkt. Wer hat den offen in ihrem Raum rumgehottet, das einem schlecht wurde? Und macht es heute noch? Ihr wiszt schon wer.

Aber es gab ja auch lustiges zu lesen. Das Ronny und ich ein Liebespaar waeren. Da hat aber ein kleiner Naseweis ganz genau aufgepasst, was? Hast du gut gemacht, kleiner Naseweis, nur leider muessen wir dich entaeuschen, leider sind der Ronny und ich beide Hetero. Also Naseweis, Brille putzen und nochmal ran.

Jutta und Ronny bleibt so wie ihr seit, denn genauso seit ihr richtig. Danke das es euch gibt, sowie die beste Ehefrau von allen.

Und ihr anonymen Schmierfinken, koennt ihr euch morgens noch in den Spiegel gucken?

Samstag, 15. Mai 2010

Einen schoenen Samstag,

wuensch euch meine mir geneigten Leser, euer erlauchter Schreiber.

Und nicht soviel Bohnen essen, sonst siehe Bild.

Freitag, 14. Mai 2010

Vatertag ist vorbei,

und das leben hat uns wieder.

Guten Morgen meine mir geneigten Leser, es war gestern ein schoener sowie erholsamer Tag fuer eueren erlauchten Schreiber. Mal richtig rumgegammelt und die Seele baumeln lassen.

Nur das Tagesprogramm im Fernsehen haette besser sein koennen, aber das kann man wohl nicht aendern.

Doof ist nur, das euer erlauchter Schreiber gestern den ganzen Tag der Meinung war, das es Sonntag sein. Schon verrueckt.

Sodele dann schauen wir mal was der Tag fuer uns heute bereithaelt. Vielleicht was gescheites.

Tschueszelinchen


Hinweis in eigener Sache: hiermit verbebte ich mir jegliche Beleidigungen gegen Jutta! Wie gesagt sollte das nicht sofort unterbleiben, werde ich die Kommentarfunktion ganz herausnehemen, oder mir die Kommentare vorher als Email schicken lassen und somit zensieren. Desweiteren frage ich mich was seit ihr fuer Freunde?

Montag, 10. Mai 2010

Endlich mal super Neuigkeiten

Meine mir geneigten Leser, endlich gibt es mal super Neuigkeiten vom Vadder. Spaetestens am Donnerstag wird der Vadder aus dem Krankenhaus entlassen und zwar in die Kurzzeitpflege. Dort soll der Vadder mobilisiert werden.

Das war die schoenste Nachricht fuer eueren erlauchten Schreiber seit Wochen.

Nun wollen wir alle des Beste hoffen, und wir wollen alle unser positiven Gedanken auf den Vadder lenken.

Ein froehliches Tschueszelinchen

HINWEIS

HIER WEISE ICH DARAUFHIN, SOLLTEN NICHT SOFORT SAEMTLICHE BELEIDIGENDE KOMMENTARE UNTERBLEIBEN, WERDE ICH DIE KOMENTARFUNKTION HERAUSNEHMEN!!

BEGRUENDUNG: ICH DULDE ES NICHT DAS MEIN BLOG DURCH SOLCHE INFARMEN AEUSZERUNGEN VERKOMMT!!

WIR SIND ALLES ERWACHSENE MENSCHEN UND SOLLTEN DEMENTSPRECHEND MITEINANDER UMGEHEN, WEIL DIES AEUSZERUNGEN ZEUGEN VON EINEM PRIMITIVEN GEIST!!

ALSO HOERT AUF DAMIT, SONST IST SCHICHT IM SCHACHT!!!

Einen ruhigen Start...

in die neue Woche wuenscht euch, meine mir geneigten Leser, euer erlauchter Schreiber.  Euer erlauchter Schreiber hofft ihr seit gut durch d
in die neue Woche wuenscht euch, meine mir geneigten Leser, euer erlauchter Schreiber.

Euer erlauchter Schreiber hofft ihr seit gut durch das Wochenende gekommen?

Bei euerem erlauchten Schreiber ging es so, hatte ein bissl Stress, aber das kommt wohl mal vor.

Von der Vadderfront gibt zum Glueck mal gute zu berichten, ab heute bekommt, der Vadder bewegungstherapie. Dann ist Vadder bald wieder mobil, er freut sich schon riesig darauf. Toi, toi, toi.

Wenn man so aus dem Fenster schaut, koennte man meinen es ist noch April, so Wettertechnisch. Aber es gibt doch auch so ein Spruch: "ist der Mai kuehl und nass.....weisz einer wie dieser Spruch weitergeht?

Nun moechte euer erlaucher Schreiber euch, meinen mir geneigten Lesern noch ein Muttertagsbild anfuegen, welches mir persoenlich sehr gut gefaellt. Hoffe euch auch.

Sodele dann sagt euer erlauchter Schreiber mal,

Tschueszelinchen

Mittwoch, 5. Mai 2010

Euer erlauchter Schreiber...

....denkt es geht los.

Da wird euer erlauchter Schreiber hier hingestellt, als sei er der letzte Arsch, der allen nur wehtut sowie schlecht behandelt.

Aber was macht ihr, ein meiner mir geneigten Leser, ihr geht hier auf Jeanette los als gaeb ed keinen ?orgen mehr. Und dann in einer Faekalsprache die soweit unter der Guertellinie geht, tiefer geht es nimmer mehr.

Was ich an der ganzen Sache noch besonders verwerflich finde, ist das die Anonymenbeitraege von Leuten unterzeichnet waren, garnicht wissen, das es diesen Blog ueberhaupt gibt (siehe Konrad).

Euer erlauchter Schreiber fragt sich nur die gesamte Zeit, wer ist Koni? Wird er herausfinden?

Fest steht nur definitiv, sollten die verbalen Entgleisungen nicht sofort aufhoeren, werde ich mir Kommentare zuerst per Mail schicken lassen, und dann veroeffentlichen. Weil so laeuft das garnicht!!

Jeder macht irgendwann mal grosze oder kleine Fehler in seinem Leben, und solange er, sie, es dazusteht ist voellig in Ordnung.

Das eintige was man Jeanette vorwerfen kann, ist das sie im erheblichen Umfang Gefuehle arg verletzt hat, was euer erlauchter Schreiber hier an dieser Stelle nicht schoen Reden will. Weil auch der erlauchter Schreiber davon betroffen war und ist. Jeanette musz selber wissen wie weit sie das Spiel treibt, weil irgendwann jeder dahinter kommen, und irgendwann steht sie voellig alleine da. Aber hier in den Kommentaren solche Beleidigungen vom Stapel zu lassen, bringt wenig. JEDER MACHT FEHLER!!

Was eueren erlauchten Schreiber noch auf die Palme bringt, ist das in Kommentaren auch auf Jutta losgegangen wird. Nur weil ein Mensch noch etwas Herz zeigt, ist er noch lange kein Wendhals. Euer erlauchter Schreiber moechte sogar soweit gehen und schreiben, das dies ein sehr wertvoller Mensch ist. Danke Jutta das dich und deinen Weitblick gibt.

Sodele nun sollten wir alle den schoenen sonigen, wenn doch gleichzeitig kuehlen Abend geniszen. Es kann Wettertechnisch nur besser werden.

Tschueszelinchen

Sonntag, 2. Mai 2010

Einen schoenen

Sonntag, wuenscht euch, euer erlauchter Schreiber. Wenn moeglich mit etwas Sonnenschein draussen sowie im Herzen.

So viel Beklopptheit.....

musz doch wehtuen. Der absolut verbloedetet Anonymus, der den Kommentar mit "Nessi" unterschrieben hat, ist in seiner Einfaeltigkeit kaum zu uebertreffen!

Da hat er wohl gedacht er koenne Zwietracht zwischen uns streuen. Aber in seiner absoluten Dummheit hat er wohl komplett vergessen, das es Nessi nie gegeben hat. Wie doof kann man nur sein!

Leider lieber dummer Anonymus, ist deine Saat nicht aufgegangen.

Aber eigentlich mueszte ich dem Anonymus noch dankbar sein, denn dieser Schwachsinn, steigerte meine absolut miese Laune, in eine mega, super, gute Laune. Habe schon lang nicht mehr so gelacht. Vielen Dank Anonymus, jetzt habe ich einen schoen Tag.

Es sei noch angemerkt, das die negativen Kommentare gegen Jutta, mal aufhoeren koennten. Denn Jutta, wie auch ich, koennen beide die Situation gut einordnen sowie damit umgehen. Persoenlich moechte ich noch anmerken, das es heute nur noch wenige Menschen mit Herz am rechten Fleck, so wie Jutta, gibt. Was auch ich leider zu spaet erkannt habe, leider.

Was will man machen !

Samstag, 1. Mai 2010

Man bin ich....

sauer. Das kann doch nicht wahr sein! Da zeigt ein Mensch etwas anteilnahme, und wird dann als Verraeter bzw. Schleimer hingestellt! Ich kann garnicht soviel Essen wie ich speihen moechte.

Ihr fallt hier ueber mich her, was fuer ein mieser Typ ich bin, aber seit ihr mit euerem Verhalten besser! Ich glaube nicht!

Ich habe Jutta immer als offenen und ehrlichen Menschen kennen- und schaetzen gelernt, der auchzu seiner Meinung steht. Und da wird sich auch nix dran geaendert haben. Mir haben jedenfalls Juttas aufmunterde Worte sehr gut getan. Jutta, danke dafuer.

Vorallem sollte ihr in euerer beschraenkten Welt mal zwischen Realitaet und Chat unterscheiden lernen. Aber ist euer kleiner Geist dazu ueberhaupt faehig? Wohl eher nicht!

Sodele nun koennt ihr feigen Schwachmaten wieder ueber mich herfallen, zu mehr seit ihr eh nicht in der Lage.