Freitag, 28. September 2012

Müssen wie nun auch noch nachtreten?



Gütern Morgen meine lieben Leute, da bin ich wieder. Und ich bin sehr erzörnt. Warum? Lest selbst:



Dieses Pamplaet fand ich vorgestern in einem Sozialennetz. Muessen wir nun noch nachtreten? Reicht nicht das juedisch - amerkanische Schmaehvideo? Aber seit Mai 1945 machen wir ja brav alles das nach, was uns der grosse Bruder USA vormacht. Das ist so verdammt traurig.

Sind nicht schon genug Menschen fuer und in diesem, von den USA angezettelten, Krieg gestorben. Es waren, und das duerfen wir vergessen, bei den Toten auch Menschen aus unserer Mitte dabei.

Nun genug aufgeregt, denn bald geht es ab in den Freitag.

Tschuessen

©by Joerg Hartwig

Donnerstag, 27. September 2012

Dienstag, 25. September 2012

Montag, 24. September 2012

Was fuer ein Wochenende



Guten Morgen meine liebe Leserschaft. Hoffe ihr habt ein ruhuges sowie schoenes Wochenende gehabt.

Am Samstag habe ich erstmal eine Lektion in Menschenkenntnis erhalten, eine sehr heftige sogar.

Ich musste schmerzlich feststellen, das Menschen, die von Einem Ehrlichkeit, Offenheit und Vertrauheit fordern, noch lange nicht bereit sind diese Tugenden bei sich Anwendung finden zu lassen.

Eben diese Gattung Mensch ist es, die am Verlogensten sind. Ziehen eiskalt die Menschen ihr Ding durch in der Annahme sie seien die Guten, denn alle Anderen sind die Boesen. Ein voellig uebersteigertes Ego tut den Rest.

Und zum guten Schluss kommt noch eine Portion Selbstdarstellung hinzu. Dafuer sind natuerlich saemtliche Mittel erlaubt. Vom Betruegen bis zum Luegen das sich die Balken biegen.

Machen wir den Strich fuer eine neue Lebenserfahrung dran, und geben uns der Droge des Vergessens hin.

Nun kommt gut in die neue Woche. Mal sehen was fuer uns Alle bereithaelt.

Tschuessen




©by Joerg Hartwig

Freitag, 21. September 2012

Wochenende


Wuensche euch ein schoenes sowie ruhiges Wochenende



©by Joerg Hartwig

Kiffende Lady Gaga


Guten Morgen liebe Leser hier. Da haben wir die Woche mehr oder minder gut ueberstanden.

Was mich gestern Abend in den News sehr gegaergert hat ist, das Lady Gaga offen auf der Buehne gekifft hat.

Uns Rauchern wird das Leben zur Hoelle gemacht, immer neu Schikanen werden erdacht, aber Kiffen ist voellig in Ordnung.

Es gbt kaum einen neuen deutschen Film in den nicht mindestens ein Joint durchgezogen oder gar gekokst wird. Traurig aber wahr.

Nur das was sich die Lady Gaga da geleistet hat, geht eindeutig zu weit. Sie ist Idol fuer millionen von Kindern und Junglichen und hat somit auch eine gewisse Verantwortung. Ich bin mal gespannt ob und wie das geahntet wird.

Sodele nun mal aufs Wochenende vorbereiten.

Tschuessen


©by Joerg Hartwig

Donnerstag, 20. September 2012

Was Neues



Guten Morgen meine Lieben, alles Neu macht der Mai in diesem Fall der September.

Ab heute wird jeweils Donnerstag hier ein Zitat, Gedicht oder Aehnliches veroeffentlicht.

Zitat: "Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind."

Von: Francis Bacon

Wo ich hier so sasz, und habe nach einem Zitat ausschaugehalten, viel mir dies erst beim zweiten Blick ins Auge. Seitdem denke ich ueber den tieferen Sinn nach. Wenn es den ueberhaupt gibt.

Bin ich Undankbar wenn ich Ungluecklich bin?

oder

Sind die Ungluecklichen gerade die, die am Meisten dankbar sind?

Ich vermag es nicht zu Sagen.

Kommt alle gut durch den Tag.

Tschuessen



©by Joerg Hartwig

Mittwoch, 19. September 2012

Dienstag, 18. September 2012

Welcher Wert hat die Ehrlichkeit?




Guten Morgen euch Lieben. Da sind wir schon mitten im Wochengetuemmel. Das war gestern ein Tag fuer mich, da haette man locker Zwei draus machen koennen. Das Einzige was klappte waren die Tueren.

Mich beschaeftigt seid gestern nur eine Frage, wie ist es um die Ehrlichkeit heute?

Wollen die Leute heut belogen und betrogen werden, damit sie sich darueber aufregen und ihr armseeliges Dasein zu bereichern. Denn Ehrlichkeit kann vielleicht langweilig sein.

Sind es Menschen die am Lautesten nach der Wahrheit schreien und sie von Jedem einfordert am Wenigsten damit umgehen koennen? Denn die Ehrlichkeit kann auch vernichtend sein.

In Zukunft werde ich mit der Ehrlichkeit wohldosiert umgehen, und um Leute die, die Ehrlichkeit vehement einfordern aber damit nicht umgegen koennen, aus dem Weg gehen. Dann ist man auch nicht der Dumme.

Sodele Ehrlichkeit hin oder her, es muss irgendwie weitergehen.

Tschuessen


©by Joerg Hartwig

Montag, 17. September 2012

Auf Auf in die neue Woche



Guten Morgen meine liebe Leserschaft. Da ist das Wochenende ruckzuck wieder vorbei. Der Alltag hat uns wieder mit allem was dazu gehoert.

Den Post schreibe ich heute vom Bett aus. Hab mich draufgelegt und hab den Fernseher an. Es laeuft gerade SouthbPark. Da sagt doch gerade dern kleine Stan: "ich moechte doch nur das es alles so ist wie frueher."

Stan, wer moechte das nicht?

Das was war ist gut und man erinnert sich gerne daran, wenn auch alles positiv verlief. Schlimmes Dinge verdraengen wir oder blenden sie aus. Ist bestimmt so eine Art selbstschutz.

Auf ich war letzte Nacht, von Samstag auf Sonntag, in der Vergangenheit unterwegs. Hat mich ganz schoen sentimental gemacht.

Zwei Dinge habe aus der Reise in die Vergangenheit mit in die Gegenwart genommen. Zum Einen die Erkenntnis das ich mal ein Teil von etwas richtig Gutem war, und zum Anderen das man Wut sowie Entaeuschung sehr, sehr schlechte Ratgeber sind.

Sodele genug dem Truebsinn, der Montag wartet.

Tschuessen






©by Joerg Hartwig

Freitag, 14. September 2012

Weltuntergang



Gumo Leute, noch ein paar Stunden und es Wochenende. Wird auch Zeit. Dem suessen Nichtstun froenen. Den ganzen Stress der Woche vergessen.

Hoffentlich habe ich mit meinen Post von gestern nicht allzu vielen von euch vor den Kopf gestoszen. Aber das nun mal meine eigene und freie Meinung in einem demokratischen Land. Einer glaubt an den Holocaust und der andere Nicht. Es sollte jedem selbst ueberlassen bleiben.

Vorallem darf man aber nicht, die nicht bzw nicht mehr daran Glauben, in den braunen Sossentopf werfen.

Ja und ich habe grosse Sorge, das wenn nicht zu einer Verstaendigung zwichen Juden und dem Islam kommt, der Weltuntergang doch noch dieses Jahr kommt.

Was noch absolut von noeten ist, der amerikanische Kriegswahn muss gestoppt werden. In dieser Zeit braucht es keine Kriege mehr. Obwohl ich glaube solange es Menschen gibt, wird es Kriege geben. Oder?

Sodele genug Kopf zerbrochen, ab in Wochenend.

Tschuessen


©by Joerg Hartwig

Donnerstag, 13. September 2012

Warum jetzt diese Provokation?



Guten Morgen liebe Freunde sowie Leser. Ist der Sommer nun vorbei? Egal, die Temperaturen sind nach meinem Geschmack.

Nur was Amerika da macht, die neuerliche juedisch - amerikanische Filmversion vom Propheten Mohamed ist eine Provokation an das islamische Volk. Und das die Botschaften sowie die amerikanischen Flaggen brennen darf nun auch keinen mehr wundern.
Der gesammte Weltfrieden ist durch so sinnlose Provokationen gefaehrdet.

Nochmals weise ich hier daraufhin, das ich kein Nazi bin. Es sind meine ureigenste Gedanken zum Weltgeschehen. Weil Demokratie bedeutet auch den Respekt vor dem Anderen. Und wenn im islamischen Glauben, Bilder vom Propheten Mohamed in jeglicher Form verboten sind, dann haben wir sowie alle Anderen das zu respektieren.

Nun bleibt nur zu Hoffen das meine Botschaft irgendwie vernueftig rueber gekommen ist.

Sodele nun noch einen schoenen Tag.

Tschuessen




©by Joerg Hartwig

Mittwoch, 12. September 2012

Dienstag, 11. September 2012

Nur mal so

Trau, Schau, Wen.

©by Joerg Hartwig

Und es Jaehrt sich wieder



Guten Morgen meine lieben Leser. Da bin ich wieder.

Da ich nun zwei Naechte in Folge nicht geschlafen habe, und zum einem mein neues Tab verbessert habe, lief zum anderen der Fernseher.

Nun wunderte ich mich das auf dem zweiten verstaubten Kanal eine Doku ueber 9/11 lief. Ein Blick auf den Kalender brachte die Erleuchtung.

Ich liesz die Muehen am Tab ruhen, und schaute mir die Doku an.
Es war aber leider wieder eine geschoente Doku. Man sah zwar die Flugzeuge in die beiden Tuerme fliegen, aber das einstuerzen wurde mit einem schwarzen Bildschirm woruf die amerikanische Uhrzeit und das Datum von damals eingeblendet. Warum werden wir Jahr fuer Jahr fuer Dummverkauft?

Warum konnte Praesident W. Bush jr. 40 Minuten nach dem das erste Flugzeug in den ersten Turm raste schon von einem Terroranschlag sprechen?

Warum konnte das zweite Flugzeug noch eine Schleife fliegen bevor es in den zweiten Turm flog?

Wo waren die Abfangjaeger?

Es mussten ganz viele Menschen teils qualvoll sterben, nur damit ein Krieg angezettelt werden konnte, um den weltweiten Drogenhandel neuen Nachschub zu zufuehren. Im Augenblick gibt es so viele Mohnfelder wie nie zuvor in der Geschichte von Afganistan.

Wer von euch mich schon laenger kennt, weisz das ich normaler noch mehr vom Leder ziehen wuerde, aber es siegte mal die Vernunft. Vielleicht waren es auch die Schreie der Frau deren Koerperoberflaeche zu 70% verbrannt war. Ich weiss es nicht.

Nur eins weisz ich, auch heute werde ich nicht fuer eine Gedenkminute aufstehen. Ich stehe nicht auf fuer Amerika, dem schlimmsten Kriegstreiber der Gegenwart.

Sodele meine Lieben, ich sollte mal ans Schlafen denken. Wir lesen uns.

Tschuessen
©by Joerg Hartwig

Hallo da bin ich wieder


Guten Morgen meine Lieben. Es tut mir leid das ich euch hier so lange warten liesz, aber das einrichten des neuen Tabs hat etwas laenger gedauert.

Aber nun schreib ich hier wieder regelmaeszig.

Bis Morgen dann.

Tschuessen

©by Joerg Hartwig

Published with Blogger-droid v2.0.9

Freitag, 7. September 2012

Unsere Kinder - Der Rabbi



Guten Morgen meine lieben Leser. Da bin ich wieder.

Eine Nachricht von gestern hat mich sehr erschuettert, da wird ein 15jaehriger in der Schule, bei ener Messerstecherei lebensgefaehrlich verletzt.

Das es diesmal ohne deutsche Beteiligung abging macht die Angelegenheit nicht weniger schlimm.

Jeden Dreck kopieren wir Deutsche 1:1 von unserem grossen Bruder Amerika, aber bei den Sicherheitsstandarts in und an unseren Schulen hoert es scheinbar auf.

Es kann nicht so weitergehen! Unsere Kinder, aller Nationen, sollten sicher in der Schule sein.

An dieser Stelle Gute Besserung an den verletzten Schueler.


Und was mich richtig aufgeregt hat, ist die Meldung, das in Berlin ein Rabbi zusammengeschlagen wurde, was gleich den Staatsschutz auf den Plan rief.

Wie tief sind wir 2012 noch im Hiltlerkoma?

Wird ein Jude angegriffen, wird ein riesen Aufwand, siehe Staatsschutz, betrieben, wird ein Familienvater auf einem S-Bahnhof totgetreten, gibt es nur eine SOKO.

WAS FUER EINE GERECHTIGKEIT!

Ich moechte hier nicht als Antisemit gelten, aber seit der Wahl, der Miss Ausschwitz, bin ich entgueltig aus dem Hitlerkoma erwacht. Ich moechte nur Aufzeigen das mit zweierlei Masz gemessen wird. Nicht mehr und nicht weniger.

WIR DEUTSCHEN SIND NICHT MINDER WERT!

Sodele nun freuen wir uns auf das bevorstehende Wochenende. Hab Spass und lasst die Sorgen mal daheim.

Tschuessen


©Joerg Hartwig

Donnerstag, 6. September 2012

INFO



Guten Morgen Leute.

Leider hat mir am Montag meine Pumpe einen schlechten Scherz gespielt.

Bin aber soweit wieder oben auf. Morgen bin ich hier wieder in alter Frische bei euch.

Kommt gut durch den Tag.

Tschuessen


©Joerg Hartwig

Montag, 3. September 2012

Montag Freunde



Guten Morgen meine Lieben, leider ist wieder Montag und das Wochenende ist leider rum. Aber das naechste kommt bestimmt.

Leute ich fass mich heute kurz denn um 0400 ist die Nacht vorbei. Und dann heisst es neues Tab einrichten.

Kommt Alle gut durch den Tag.

Tschuessen

©Joerg Hartwig

Samstag, 1. September 2012

Oh man was fuer ein Tag



Guten Morgen meine Lieben, und es ist wieder mal Wochenende. Mit oder ohne Sonnenschein. Wir werden sehen.

Freunde ich sag euch das war ein Freitag, man haette denken koennen es war Freitag der 13te. Erst hat die,Bankangestellte meine Ueberweisungen falsch gebucht, dann entwickelte der Geldautomat noch eine Art Eigenleben, er war alle. Also nochmal warten.

Dann folgte das Einkaufschaos. Hallo, ist Morgen nicht auch noch ein Tag?

Und in diesem Chaos eben ging dann noch die Geldboerse mit 40€ verloren.

Es war einfach ein Super Tag. Es sei noch angemerkt wenn man die Zahl 31 umgekehrt hat man die 13.

Das einzig Gute an dem gestriegen Tag war, das mein neues Tab angekommen ist.

Sodele nun wollen wir hoffen das das Heute besser ist.

Tschuessen


©Joerg Hartwig