Montag, 29. Juli 2013

Traurig aber Wahr

Einen wunderschoenen Guten Morgen meine Lieben Leser, und den verwirrten Geistern.

Verwirrte Geister insofern, wenn man mal einen Blick auf den Kommentar wirft:

Anonym hat einen neuen Kommentar zu Ihrem Post "Nachtrag zum Kopfgeldpost" hinterlassen:

Das war nicht nur ein Soldat sondern die ganze Kompanie!
Der Gang Bang hat ihr richtig gut gefallen.

Traurig aber wahr was es doch fuer geistige Tiefflieger da draussen gibt.
Hat es sich denn noch nicht rumgesprochen, das mich solch Gedoens am Popo vorbei geht.

Was mich nur aergert ist, warum muss ein laengst toter Mensch noch mit Dreck beworfen werden?

Ist es die Feigheit mir gegenueber zu treten?

Fuer mich zeigt der Kommentar nur wieder wie krank Teile unsrer Gesellschaft wirklich sind.

Und haette der / die Verfasserin nicht den Mut aufbringen koennen, persoenlich in Erscheinung zu treten?

In diesem Sinne, kommt gut in sowie durch den Tag.

Donnerstag, 25. Juli 2013

Nachtrag zum Kopfgeldpost

Mich laesst eine Frage nicht los, duerfte ich, mit einem aehnlichen Plakat, den russischen Soldaten suchen lassen, der meine Urgrossmutter geschändet hat?

Wird der dann auch seiner gerechten Strafe zugeführt?

Bin ich dann ein Nazi?

Ich weiss es nicht.

Kopfgeld - Hotline - Gedaechnisprotokoll

Nsch langem Hin und Her, mit mir selber, entschloss ich mich gestern Nachmittag, die auf dem Plakat ausgewiesener Hotline anzurufen.

Im Grunde war sehr positiv eingestellt, wollte ich doch kurz meine Meinung zu solchen Aktionen los werden, und fertig.

Aber wiedermal wurde ich eines bsseren belehrt.

Im Gegenueber meldete sich eine nette weibliche Telefonstimme. Das war aber auch das Einzigste.

Was nun folgte war ein einziger Schlagabtausch von Phrasen und Vorurteilen.

Mein Gegenueber schien nur darauf abgerichtet zu sein, jegliche Art von Denunzierungen aufzunehmen. Fuer mehr hat es wohl nicht gereicht.

Selbst die einfachste Frage, nach der Telefonnumer vom Simon - Wiesenthal - Center wurde mir verwaehrt bzw ich solle sie doch googeln.

Selbstverstaendlich war auch der Urheber, ein Herr Zuroff, nicht zu sprechen. Obwohl es mir so vor kam, das mein Gegenueber gar nicht wusste wer das ist.

Zum Schluss des Telefonates wurde ich in monotoner Stimmlsnge immer und immer wieder gefragt, ob ich sachliche Hinweise geben kann. Ich habe dann das Telefonat beendet.

Fuer mich bleibt nur ein Schluss, die wahrscheinlichen Opfern, werden hier zu Taetern.

In diesem Sinne einen schoenen Tag. 



©by Jörg Hartwig

Mittwoch, 24. Juli 2013

Montag, 15. Juli 2013

47

Guten Morgen liebe Leser, ist wirklich schon wieder Dienstag? Man mag es kaum Glauben. Die Zeit rennt und rennt.

Nun meine Lieben am Sonntag war es soweit, zum 47ten Male feierte ich meinen Geburtstag.

47, was fuer eine Zahl. Man kann sie noch nicht mal drehen um juenger zu sein.

47, noch dreimal und man hat die 5te Null auf dem Konto.

47, durch welche Epochen ist man gegangen. Hippies, Punker und Popper, NDW, Schlager usw usw.

47, Jahre voller Gutes, Boeses und doch ging es immer weiter. Tag ein Tag aus.

Aber wss nuetzt das ganze Gehardere, die Zeit rennt und rennt. In einem Jahr kommt, so Gott will, die 48.

In diesem Sinne, ich muss weiter. Kommt gut durch den Tag.

Mittwoch, 10. Juli 2013

Motzen!

Guten Morgen werte Leserschaft, Bergfest war gestern, heute ist Donnerstag, und morgen klopft schon das Wochenende an die Tuer. Wieder eine Woche wie im Fluge vorbei.

In mir gaert es! Ich koennte platzen!

Da wird man in einem Blog von einer guten Freundin in den Kommentaren als voelliger Bloedmann hingestellt.

An den Anonymen, glaubst ich schreib hier etwas, was ich nicht selbst erlebt bzw mir wiederfahren ist?

Du hast die Traenen von dem Kind nicht sehen muessen!

Klar, hast du Recht, Tages- und Klassenfahrten werden uebernommen bzw bezuschusst aber nur solange wie in den Topf noch etwas drin ist. Danach sieht es ziemlich finster aus.

Man muss auch mal ueber den Tellerrand hinausschauen!

Traurig ist noch das meine Kernaussage, des Posts, nicht bei dir angekommen ist!

Bevor wir Millarden in die Stuetze von anderen Laendern pumpen, sollte es uns erstmal besser gehen!

Fazit: Bitte erst Denken, wenn moeglich, dann kritisieren. Danke.

Sorry das musste raus!

Wuenschen allen einen schoenen Tag.


Hnweis in eigener Sache: ich werde nochmal die Kommentarfunktion aktivieren, mit Kontrollfunktion.

©by Joerg Hartwig

Montag, 8. Juli 2013

Armut Ⅰ

Guten Morgen meine lieben Leser, der Dienstag ist da. Und mit Temperaturen die steil nach oben zeigen.

Aber kommen wir zum Thema, bevor ich platze. Oder bin ich das schon?

Achte Klasse, Realschule, irgendwo in unserer Bunten Republik. Eine Klassenfahrt wurde festgelegt, nein nicht nach Worbswede, Rom muss es sein. Scheinbar gibt es bei uns nichts mehr zu entdecken.

Ist ein anderes Thema. Sollte man auch mal irgendwann drauf eingehen, vielleicht.

Eine Klassenfahrt nach Rom kostet nun auch etwas mehr, auf den ersten Blick nicht schlimm. Es gibt sogar Fristen bis das Geld abgegeben sein muss. Damit es nicht so "klemmt".

Auch gut, nur gibt es ein Problem, es gibt Eltern, die beziehen Arbeitslosengeld II, sprich Hartz IV - Empfaenger.

Gut, ab aufs Amt, Kind macht Klassenfahrt, also bitte zahlen. Weit gefehlt.

Das Amt sagt klipp und klar, das Geld fuer solche Aktivitaeten schon im Regelsatz enthalten ist, man muesse sich halt etwas beiseite legen.
Im selbigen Regelsatz ist auch das Geld fuer eventuell einen neuen Kuehlschrank, Herd, Fernseher usw enthalten.

Hallo, bei dem Regelsatz noch was sparen? Wie soll das gehen? Oder sollte die Frage nicht sein, warum ist der Regelsatz so niedrig?

Das mit dem Hartz IV ist im Grunde kein schlechter Gedanke. Aber bitte fuer diese ganzen faulen A-loecher, die nicht arbeiten wollen. Die damals selbstherrlich beim Meiser, bei der Vera usw saszen und damit geprotzt haben wie sie fuer lau auf unser aller Kosten leben.

Aber fuer jemanden der zig Jahre oder Jahrzente geschuftet hat, ist es nicht gerecht, das er nach 12 Monaten Arbeitslosigkeit in die Armut abrutscht. Seiner Familie bzw sich selbst nichts mehr bieten kann.

Wir verarmen immer mehr. Das muss gestoppt werden! Deutschland erwache!

In diesem Sinne, kommt gut durch den Tag.





Sonntag, 7. Juli 2013

Nun ist er wohl endlich da......




der Sommer.

Guten Morgen Leute, leider ist es schon wieder vorbei, mit dem Wochenende. Geht alles viel zu schnell vorbei.


Tja, da ist wohl an der alten Bauernregel mit dem Siebenschlaefer nichts mehr dran.

Denn seit Tagen schon, scheint die liebe Sonne aus allen Knopfloechern.Alles ist jetzt irgendwie heiter.

Die Menschen sind wie verwandelt. Alle sind irgendwie gut drauf.

In diesem Sinne lasst uns beschwingt in und durch den Tag starten.

Bis Morgen


©by Joerg Hartwig

Donnerstag, 4. Juli 2013

Warum Kommt Er Hier Nicht Rein





Guten Morgen meine lieben Leser, ist nun Sommer?
Ich glaube ja, und so kann es auch bleiben. Eine Hitzewelle braucht kein Mensch.

Da war ich doch nun etwas ueberrascht, da bekommt doch Hundz und Kuntz Asyl bei uns. Ob Verbrecher oder Kriegsfluechling alles rin in die Bunte Republik.

Aber der gute Herr Snowden muss draussen bleiben. Warum?

Wird er nicht politisch verfolgt? Glaube kaum das der CIA mit ihm ein Kaffeeplaeuschchen abhalten moechte.

Und von einem Folterstaat kann sich unser Grosser Bruder auch nicht freisprechen, siehe Guantanamo.

Haben wir wieder fein gemacht, der Grosse Bruder ist bestimmt Stolz auf uns.
Na gut, wer will schon wissen was Angie auf Whats App von sich gibt.


Kommt alle gut durch den Tag

©by Joerg Hartwig

Montag, 1. Juli 2013

Und wieder mal




hat es mich gestern erwischt.

Aber Hallo erstmal, meine lieben Leser hier.

Was mich erwischt hatte, ich hatte wieder einen Anfall. Zwar nicht ganz so heftig, hat aber gereicht.

Vielleicht sollte ich auf meine Famillie hoeren, und mal wieder im KH vorbei schauen. Nein ich gehe nicht ueber Los und ziehe auch keine 4000 Euros ein.

Ansonsten bin ich im Augenblick etwas desinteressiert an Allem. Mit kleinen Ausnahmen.

Eine davon ist das, wir uns noch ein marodes Land in die EU geholt haben. Schauen wir mal wann wir Zahlmeister fuer Kroatien werden.

Nun genug gejamnert und gestoehnt, lasst uns den Tag genieszen.


Bis Morgen, Tschau


©by Joerg Hartwig

Heute Nur Kurz






Guten Morgen meine Lieben, eigentlich wollte ich euch mit einem Videoblog ueberraschen, hat aber nicht so funktioniert wie ich mir das vorgestellt habe.

Ab Morgen geht es hier in gewohnter Art und Weise weiter.

Danke fuer euer Verstaendnis.



©by Joerg Hartwig