Donnerstag, 31. März 2011

Dienstag, 29. März 2011

Dienstag, 29.03.2011





Moin, Moin ihr Lieben.

Heute Morgen geht es mir ein klein wenig besser. Es rummpelt und pumpelt immer noch etwas im Gedaerm, aber nicht mehr so schlimm wie gestern. Noch ein bissl Ruhe, dann wird das wieder.

"Drei Tage war der Vater krank, jetzt trinkt er wieder, Gott sei Dank."

So viel zu den Weissheiten des Tages.

Eins haben wir auch gelernt aus dem ganzen Geraffel, ich werde in Zukunft nur noch Pommes weisz, beim Imbissbudenbesitzer meines Vertrauens essen.

Sodele, nun wollen wir mal ganz langsam und behutsam in den Tag starten.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Montag, 28. März 2011

Blauer Montag






Guten Morgen euch allen, kommt stressfrei in die Woche.

Den Rest siehe Bild..

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Samstag, 26. März 2011

Samstag, 26.03.2011






Moin, Moin ihr Lieben.

Und schon ist eine Woche wieder rum.

Geht es nur mir so, oder vergeht die Zeit wie im Flug?

Gerade noch Silvester und jetzt bald schon Ostern.

Was war das nicht fuer ein schoenes Wetter, die letzten Tag. Alles erwacht aus dem Winterschlaf. Alle Menschen sind gut drauf, man kann sein Bierchen auf dem Freisitz geniesen, die Kinder koennen im Garten toben, es ist einfach wunderbar. Hoffentlich bleibt es noch einige Tage so, besonders jetzt uebers Wochenende.

Sodele, Meiner Einer macht sich jetzt stadtfein, und auf geht es. Mir geht es so gut wie lange nicht mehr.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Donnerstag, 24. März 2011

Donnerstag, 24.03.2011





Moin Moin.

Gestern war doch ein super sonniger Tag. Richtig schoen. Man konnte draussen sitzen, die Natur geniessen. Wunderbar.

Danke Petrus, und lass es noch eine Weile so schoen.

Da ich gestern das schoene Wetter grnossen habe, gibt es nicht viel zu berichten.

Darum schliess ich auch hier.

Tschoe ohene ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Mittwoch, 23. März 2011

Mittwoch, 23.03.2011





Allseits einen Guten Morgen wuensche ich.

Also ich bin noch total angefressen, nach dem Film von gestern Abend auf SAT1, Marco W.

Wenn der Film nur annaehernd die Realitaet wieder spiegelt, ist das, was dem Marco in der Tuerkei wiederfahren eine absulte Frechheit.

So sollten wir mal einen tuerkischen Gefangenen behandeln. Oh mein Gott, das waer nicht auszudenken. Sofort wuerde unsere braune Vergangenheit auf den Tisch kommen.

Von dem Versagen unserer Politiker wollen wir erst mal garnicht reden. Das war nur peinlich. Es ging da um einen von uns. Es ging um einen Deutschen, der im Ausland schlimmtes erleben musste. Aber was will man von der vollgefressenden Fuehrungsclique schon erwarten?! Die gehoert sofort ausgetauscht!

Sodele, bevor ich mich noch mehr aufrege, gehe ich das schoene Wetter geniesen.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Dienstag, 22. März 2011

Dienstag, 22.03.2011





Guten Morgen Euch, Guten Morgen Sonnenschein

In den letzten Tagen bin ich irgendwie mental nicht gut drauf.

Erst geht mir mein Gesundheitszustand auf die Nerven, und dann noch der Tod vom Knut.

Nun sind die Beiden im Himmel wieder vereint, unser Knut und der Herr Doerflein. Moegen Beide im Frieden ruhen.

Aber etwas anderes breitet mir Kopfzerbrechen, das ist zum Einen Japan und dann die gesammten Unruhen im arabischen Raum.

Mal ganz ehrlich, normal sind die Aufstaende dort unten nicht.

Am Meisten wurmt es mich, das sich die westliche Allianz wieder dort einmischen muss. Insbondere der amerikanische Agressor war gleich vorne dran.

Fuer mich ist die Sache klar, den Amis geht im eigenen Land der Rohstoff Erdoel aus, folglich werden im arabischen Raum, die unliebsamen Herrscher gekippt, man hilft den Aufstaendischen, und zum Schluss hat man was man will, naemlich Erdoel.

Nur die Interessen Frankreichs sind mir noch nicht so klar.

Kann nicht einmal ein Tag Frieden in der Welt sein, damit die Menschen zur Besinnung kommen. Es kann doch nicht so schwer sein.

Sodele, nun aber ab in den Tag.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Montag, 21. März 2011

Montag, 21.03.2011





Hurra, Hurra, der Lenz, der ist da.

Einen schoenen Start in den Fruehling wuensch ich euch allen.




Hurra, Hurra der Fruehling, der ist da.

Kommt alle gut durch den Tag.


Im Frühling

Hier lieg' ich auf dem Frühlingshügel:

Die Wolke wird mein Flügel,

Ein Vogel fliegt mir voraus.

Ach, sag' mir, alleinzige Liebe,

Wo  d u  bleibst, dass ich bei dir bliebe!

Doch du und die Lüfte, ihr habt kein Haus.

Der Sonnenblume gleich steht mein Gemüte offen,

Sehnend,

Sich dehnend

In Liebe und Hoffen.

Frühling, was bist du gewillt?

Wann werd ich gestillt?

Die Wolke seh ich wandeln und den Fluss,

Es dringt der Sonne goldner Kuss

Mir tief bis ins Geblüt hinein;

Die Augen, wunderbar berauschet,

Tun, als schliefen sie ein,

Nur noch das Ohr dem Ton der Biene lauschet.

Ich denke dies und denke das,

Ich sehne mich, und weiß nicht recht, nach was:

Halb ist es Lust, halb ist es Klage;

Mein Herz, o sage,

Was webst du für Erinnerung

In golden grüner Zweige Dämmerung?

- Alte unnennbare Tage!

Eduard Mörike



©copyright by Joerg Hartwig 2011

Sonntag, 20. März 2011

Freitag, 18. März 2011

Freitag, 18.03.2011





Morgens euch Lieben. Spaet aber doch noch.

Da ich es in letzter Zeit nicht so mit dem naechtlichen Schlaf habe, froehne ich des nachtens wieder meinen Lieblingskanal Comedy Central.

Dort laufen seit gestern Abend Spots, die vom japanischen Roten Kreuz zur Verfuegung gestellt sind. Es sind erschuettende Bilder. Das Leid der Menschen dort ist unbeschreiblich. Man sollte dem Spendenaufruf unbedingt folgen.

Aber noch eine Szene aus einem Bericht, gestern Nachmittag auf Pro7 laesst mich nicht mehr los. Sie hat sich foermlich in meon Gehirn gebrannt.

Da lag ein weisser Hund, im Dreck, und neben ihm sass ein braun gefleckter Hund, das seit Tagen. Der weisse Hund war schwer verletzt, und sein Kumpel lies ihn nicht im Stich. Ganz im Gegenteil. Der gesunde gefleckte Hund streichelte, mit seiner Pfote, den verletzten Kameraden.

Das war heftig mit anzusehen.

Es ist jetzt eine grosse Humanitaere Hilfe angelaufen, nur muss aber auch Hilfe fuer die Tiere anlaufen. Weil Mensch und Tier sitzen gemeinsam in dem Geraffel.

Sodele, ab in den Tag.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Donnerstag, 17. März 2011

Donnerstag, 17.03.2011





Moin, Moin.

Da bin ich wieder.

Gestern war eher ein ruhiger Tag.

Termine die ich hatte, habe ich abgesagt. Man muss nicht alles Wissen. Das Unausweichliche kommt frueh genug. Wofuer auch noch.

Seit gestern denke ich immer oefter darueber nach, wie lang eine Lebenbeichte bei mir sei. Weil Frieden mit sich selbst, das wohl das Wichtigste.

Achja, etwas lustiges gab es doch. Durch einen Uebermittlungsfehler, am Telefon, lieferte die Firma Planta - Tabak anstatt einen Karton mit 200 Huelsen, einen grossen Karton mit 50 Karton à 200 Huelsen an meinen Tabakhaendler des Vertrauens, hier vor Ort. Gut, das anschliessende Geraffel, brachte mir einen erheblichen Preisnachlass, und ich brauch mich bis Jahresende nicht um Huelsen kuemmern. Hat doch was.

Sodele, genug sinniert, starten wir mit neuer Kraft in den Tag. Passt auf euch auf.

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Mittwoch, 16. März 2011

Mittwoch, 16.03.2011





Guten Morgen euch Lieben, in nah und fern.

Gestern war meiner einer mal Aushaeusig unterwegs. Das war mal richtig schoen.

Erst ging es zum Einkaufen in die Kreisstadt, aber ganz ehrlich, das haette ich mir auch sparen koennen. Es gibt dort eine Art Schnaeppiche Markt. Dort gab es frueher mal richtige super Angebote. Zum Beispiel zwei Pullover zum Preis von einem. Oder Fuenf Dosen Wuerstchen plus zwei Gratis usw. Aber gestern, nix der Gleichen.

Da der Marktleiter ein ehemaliger Kunde von mir ist, haben wir kurz in seinem Büro, bei Tee und Kaffee kurz geplauscht. Mit dem Fazit, das neuerdings der Sonderposten Markt hart umkaempft ist. Und man nur noch etwas ueber den Einzelpreis etwas machen kann.

Dann folgte noch ein Besuch beim Tabakhaendler meines Vertrauens. Aber auch an der Schnupftabaksfront gab es nix neues.

Zum Abschluss des wirklich schoenen Tages goennten wir uns im Nudelhaus noch einen Gaumenschmaus.

War wirklich ein schoener Tag.

Sodele, auf geht es, die Pflicht ruft.

Kommt gut durch den Tag, und passt auf euch auf.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Dienstag, 15. März 2011

Dienstag, 15.03.2011





Fast Mahlzeit euch Allen.

Bin heute etwas spaet dran, komm irgendwie nicht in Tritt.

Obwohl ich ausgezeichnet geschlafen habe.

Das in Japan wird immer schlimmer. Aergerlich ist nur das zu wenig Informationen nach aussen dringen. Aber man sollte nicht die Hoffnung aufgeben, das vielleicht doch alles gut wird.

Nun wollen wir schauen was wir uns leckeres zum Mittag machen. Denn ohne Mampf kein Kampf.

Sodele, wir lesen uns.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Montag, 14. März 2011

Montag, 14.03.2011





Sind die Beiden nicht suess?

Guten Morgen und einen ruhigen Start in die neue Woche wuensch ich euch.

Gestern war hier bei mir nicht viel los. Das Sifa und ich waren eine Einheit. Gut, der Fernseher war auch dabei.

Nur was der Fernseher zeitweilig von sich gab, besonders die Berichterstattung aus Japan. Es wird von Meldung zu Meldung bedrohlicher dort.

Was mich nur wundert ist, das die Betreiberfirmen der AKW's nicht klar Stellung beziehen was Sache dort ist. Es sind immer nur Mutmaszungen.

Wie ich gerade im FFS gesehen habe, droht uns auf Grund der grossen Entfernung keine unmittelbare Gefahr. Hoffe es bleibt so.

In einer stillen Minute habe ich mich gestern mal gefragt, gibt es einen Gott? Wenn ja, warum laesst er soetwas zu?

Persoenlich muss ich gestehen, mein Mitleid hielt sich erst sehr in Grenzen, denn ich verurteile aufs Schaerfste den japanischen Walfang. Warum Jahr fuer Jahr 1000 Tiere fuer die Forschung abgeschlachtet werden, erschlieszt sich mir nicht.

Und was mir noch aufaellt ist, die absolute Emotionslosigkeit der Japaner. Egal in welchen Bericht man sieht keine weinnenden Menschen.

Die Kommentarfunktion fuer diesen Blog,  werde ich aus den o.g. Gruenden, wieder aktivieren. Sollte es aber erneute verbalen Entgleisungen geben, wird diese sofort wieder geschlossen.

Sodele, nun aber ab in den Tag.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Sonntag, 13. März 2011

Sonntag, 13.03.2011





Heute moechte ich keine grossen Worte verschwenden.

Wir sollten nur mal fuer eine Minute an die Opfer in Japan gedenken.

Danke.

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Samstag, 12. März 2011

Samstag, 12.03.2011





Moin, Moin euch Allen.

Gestern war ich leider von einer Art Schreibblokade befallen, weiss selbst nicht warum.

Nun ist es wieder seltsam ruhig in der Behausung. Der kleine Raeuberhauptmann ist nach hause. Aber ein neuerlicher Besuch wurde schon angekuendigt. Na dann man gegen.

Endlich ist wieder Wocheende, und es soll auch noch schoenes Wetter werden.

Mal schauen wie man dies Beides kombinieren kann.

Sodele, kommt alle gut durch den Tag.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Donnerstag, 10. März 2011

Donnerstag, 10.03.2011





Hallo euch Allen.

Da bin ch wieder mal.

Waren das zwei super schoene Tage mit dem Kleinen.

Eigentlich sollte der Kleine gestern nach Hause, die Mama war extra gekommen um den kleinen Raeuberhauptmann abzuholen, aber das war ein Satz mit x. Ein von Opa gesponsorter Kino Besuch, milderte den Schmerz von der Mama.

Eins sei noch angemerkt, Fingerfarbe ist nicht so harmlos wie man Glauben sollte.

Fingerfarbe am Hund, kein Themchen. Hund gewaschen, Hund wie neu. Fingerfarbe auf dem Teppich auch kein Themchen. Backpulver und Sprudel drauf, Nass-Trocken-Sauger zum Einsatz gebracht, Teppich wie neu.

Aber Fingerfingerfarbe an der Tapete, nicht gut. Nun steht halt die Vitrine wo anders. Meiner einer darf doch auch mal umraeumen.

Sodele, dann schauen wir mal wie sich der Tag heute entwickelt.

Hab alle einen wunderschoenen Tag.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Dienstag, 8. März 2011

Dienstag, 08.03.2011





Moin, Moin

So furchtbar viel weiss ich heute nicht zu berichten, denn der gestrige Tag verlief eher in Ruhe und Besinnlichkeit.

Gut, gegen Abend gab es einiges Anaufregung, weil irgendein Spinner meinte er muesse sich wichtig tun, und alte Kamellen aufwaermen. Leute gibt es, man glaubt es kaum.

Dann hat mich noch etwas schockiert, im Fernsehen lief auf RTLII, die Maedchengaeng.

Meiner einer war total erschrocken, wie abgebrueht diese Maedels waren. Irgendwie voellig verroht. Wir waren auch keine Chorknaben, aber so schlimm, niemals.

Was ist los mit unserer Jugend? Sind es die falschen Ideale dennen die Jugend versucht nach zu eifern? Oder haben wir als Eltern komplett versagt?

Ich weisz es nicht.

Sodele, Dienstag ich komme.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Montag, 7. März 2011

Montag, 07.03.2011





Guten Morgen und einen ruhigen Start in die Woche fuer euch alle.

Das Wochenende ist geschaft, die neue Woche hat begonnen.

Der Sonntag verlief eher harmonisch im Kreise der Familie. Ist immer wieder schoen.

Und der Abend wurde vor dem Fernseher und im Chat verbracht. Was habe ich gelacht bei U - 900 mit Atze Schroeder. Herrlich. Nur der Rest vom Promi - Dinner hat mich wieder sehr aufgeregt. Der assi Prinz Marcus von Anhalt ist in meinen Augen das allerletzte. Die ewig grinsende Hackfresse und sein Menschen unwuerdiges Verhalten gegenueber seines Personals, ist das aller Letzte. Sein Fahrer musste bei eises Kaelte im Auto uebernachten. Da macht sich Grinsprinz keine Gedanken.

Sodele genug aufgeregt, Tag ich komme. Wird bestimmt lustig Heute. Bin ja mal auf manche Gesichter gespannt.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Sonntag, 6. März 2011

Sonntag, 06.03.2011





Einen wunderschoenen Sonntag Morgen wuensche ich euch.

Den Samstag haben wir gestern gut rumbekommen.

Bei uns in der Stadt ist der Zirkus. Mit grossen Zelt und Tierschau. Wirklich total super.

Meine Tochter war mit dem Kleinen dort. Das war richtig toll fuer den Kleinen. Die Tiere, die Artisten und die Clowns. Es ist schoen wenn sich Kinder noch ueber soetwas freuen koennen.

Mein Nachmittag und Abend verlief dagegen in Ruhe und Harmonie. War auch mal schoen.

Gut, am spaeten Abend gab es einen kleinen Wermutstropfen, Marvin flog in der Mottoshow bei DSDS raus. Mir persoenlich unbegreiflich. Warum wird eine Frau wie Nina weiter gewaehlt, die offensichtlich den Stress nicht gewachsen ist. Oder warum kippt sie dauernt aus den Pantinen?

Sodele, Sonntag ich komme.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Samstag, 5. März 2011

Samstag, 05.03.2011



Guten Morgen euch Lieben da draussen.

So wie es aussieht, schickt uns das Wetter dieses Wochenende die ersten Fruehlingsboten.

Es ist schoen mit an zu sehen, wie alles ganz langsam aus dem Winterschlaft erwacht.

Es macht richtig Spass die Natur zu beobachten.

Vielleicht kann man es sich ja heute auf dem Freisitz gemuetlich machen.

Schauen wir mal.

Kommt alle gut durch den Tag.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Freitag, 4. März 2011

Freitag, 04.03.2011




Guten Morgen euch Allen.

Das ist dich glatt schon wieder Freitag und das Wochenende steht zum Greifen nahe.

Und das Wetter soll auch noch schoen werden, an diesem Wochenende.

Was die Karnevallisten unter euch sehr freuen wird. Mach doch dann auch mehr Spass bei den farbenpraechtigen Umzuegen dabei zu sein.

Bin ja schon mal gespannt was das Hauptthema bei den Zuegen ist. Da vermute ich mal das Herr zu Gutenberg noch eine Menge Spott ertragen muss.

Meiner einer wird am Montag die Umzuege am TV Geraet verfolgen. Es sei denn gewisse Leute entscheiden sich doch noch nach Deutschland zu kommen, dann geht es natuerlich ab an den Rhein. Man munckelt das man in Monheim sehr schoen feiern koennte. Schauen wir mal was sich ergibt.

Sodele nun aber mal den Tag beginnen.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Donnerstag, 3. März 2011

Donnerstag, 03.03.2011





Mahlzeit euch Lieben.

Bin Augenblick bin ich total angepisst und sauer.

Warum?

Ganz einfach, weil sich bestimmte Leute im Chat andere User faken, um diese erstens in Misskredit zu bringen, und um Unruhe in meinem Raum zu bringen.

Doof an der ganzen Sache ist, die Blacklist luegt nicht.

Kurzum, Yvette, was sollte der Mist mit dem Nick schranzwerk in meinen Raum zu kommen, dort fuer Unfrieden zu sorgen?  Um noch ein paar Leute auf ihre Seite zu ziehen?

Jedenfalls hat sie den Frieden im hoechsten Masze fuer ihre Zwecke aus genutzt und in Gefahr gebracht. Weil jeder dachte es waer Hardcore. Nur der war es diesmal definitiv nicht!

Wie gesagt die Blacklist luegt nicht. Womit ich das hier auch beweisen kann.

Persoenlich frage ich mich nur warum Ronny das mitmacht und deckt.

Es sei noch angemerkt, das es noch zwei User gibt, wo sich die Blacklist von schranzwerk auf FrozenAngelxx geaendert hat.

Sodele, soll sich jeder seine eigene Meinung bilden, fuer mich ist das Thema durch.

Euch noch einen schoenen Tag

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Mittwoch, 2. März 2011

Mittwoch, 02.03.2011





Guten Morgen ihr Lieben,

da bin ich mal wieder. Ja ich weiss lang ist her, und ich habe Besserung gelobt.

Nun es gab Dinge in meinem Leben, die hatten in den letzten Tagen vorrang.

Und ganz ehrlich mir war nicht nach Posten.

Stellt euch mal vor, ich habe bei dem ganzen Geraffel auch noch etwas gelernt.

Naemlich, wenn Jemand von sich behauptet er sei ein Arschloch, werde ich nie mehr versuchen diesen Jenigen vom Gegenteil zu ueberzeugen, denn wie sich rausstellte, ist er ein Arschloch.

Ferner werde ich mich in Zunkunft vor keinen Wagen mehr spannen lassen, oder mich zu Seite stellen, wenn ich denjenigen nicht genau kenne. Denn Undank ist der Welten lohn.

Und mein offenes Ohr werde ich auch nur noch Menschen leihen, die ich fuer Vertrauenswuerdig halte. Was geht mich an ob Jemand in einem 'kalten, versifften Dreckloch lebt, seine Tiere verwanzt sind und das er bald auf der Strasse steht, weil er seinen Verpflichtungen nicht nach kommt. Wenn man sich um nix kuemmert, dann muss man auch mit den Konsequentzen leben.

Und richtig mies ist, das man versucht einem Freunde madig zu machen. Stellt sich die Frage, waren das ueberhaupt 'Freunde'?

Es gibt aber zum Glueck auch Leute, mit denn kann man in Ruhe alles klaeren, wenn denn mal etwas nicht richtig gelaufen ist. Schlamm drueber und die Sache ist gestorben.

Sodele, das Thema waere durch, und Schnee von gestern.

Dann schauen wir mal voller Zuversicht nach vorne.

Tschoe ohne ö

Ach ehe ich es noch vergesse ' Kuessen, kann man nicht alleine'.

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Dienstag, 1. März 2011

Info





Es tut mir leid, habe zur Zeit eine Schreibblockade.

©copyright by Joerg Hartwig 2011