Sonntag, 30. Januar 2011

Herzlichen Glueckwunsch





Peer zum Dschungelkoenig.

Du hast den Titel zu Recht verdient.

Bleib wie du bist, denn so bist du toffte.

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Sonntag, 30.01.2011





In diesem Sinne, kommt gut durch den Tag.

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Samstag, 29. Januar 2011

Samstag, 29.01.2011





Einen wunderschoenen Samstag Morgen wuesche ich euch.

Nun ist wieder mal Wochenende und das neue Jahr 29 Tage alt.

Oh man und was waren das fuer 29 Tage, damit haette man das ganze Jahr fuellen koennen.

Prost Mahlzeit, wenn das das ganze Jahr so weitergeht, nicht auszudenken.

Na dann schauen wir mal was der heutige Samstag fuer uns bereithaelt.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Freitag, 28. Januar 2011

Freitag, 28.01.2011





Hallo ihr Lieben, ich wollte euch einen schoenen Freitag Abend wuenschen.

Nun ist eine Woche wieder fast geschafft.

Fuer mich war die Woche sehr aufregend un spannend.

Den Weg den wir jetzt beschreiten wird der Richtige sein. Weil gemeinsam kann man viel schaffen.

Gut, ab und an hackt es nochmal etwas, aber es wird sofort und in Ruhe geklaert.

Man ist nicht jeden Tag gleich gut drauf.

Nun aber ab in den gemuetlichen Freitag Abend.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Mittwoch, 26. Januar 2011

Danke, danke





Dieter.

Endlich ist Menderes weiter.

Endlich hat Menderes eine echt Chance.

Danke Dieter.

Menderes, gib dein Bestes!

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Mittwoch, 26.01.2011



Guten Morgen wuensche ich euch.

Nun hat man sich mal in aller Ruhe ausgesprochen, und alles auf Null gestellt.

Eine gemeinsame Basis wurde gefunden, auf der man jetzt Stein auf Stein neu aufbauen kann.

Wie schon oft geschrieben, 26 Jahre lassen sich nicht so einfach wegwischen. Das ist eine viel zu lange, gemeinsame Zeit.

Und vielleicht brauchte Meiner Einer diesen Anstoss in die richtige Richtung.

Jedenfalls habe ich erkannt wie wichtig mir meine Frau ist. Das ich sie noch ueberalles Liebe.

Nur bloed das das einem erst Fuenf vor Zwoelf bewusst wird.

Nun moechte ich fuer heute schliessen.

Tschoe ohne ö



©copyright by Joerg Hartwig 2011

Dienstag, 25. Januar 2011

Dienstag, 25.01.2011





Einen super schoenen Guten Morgen euch allen.

Gestern ist meine Frau nach Haus gekommen, wir haben uns ausgesprochen und geben uns nochmal eine Chance.

Manchmal kann ein Ende doch ein neuer Anfang sein.

Kommt alles gut durch den Tag.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Sonntag, 23. Januar 2011

Samstag, 22. Januar 2011

Samstag, 22.01.2011





Guten Morgen ihr Lieben.

Nun bin ich schon fast 24 Stunden alleine, und lebe noch. Waer ja auch schlimm wenn es anders waere.

Nun wollen wir mal schauen wie wir den Tag heute rumbekommen. So ganz alleine und ohne Aufsicht. Diese Kombi ist nie gut.

Wenn man so hier sitzt und aus dem Fenster guckt, hat das auch etwas schoenes. Ist aber noch nicht soviel los, an einem Samstag morgen. Selbst die Voegel schlafen wohl noch.

Oh man, ich sitze hier und warte das die Voegel aufwachen.

Naja dann schauen wir mal was noch so alles wach wird, im Laufe des Tages.

Dann sag ich mal,

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Donnerstag, 20. Januar 2011

Ruhe in Frieden





Cora.

Leider bist du viel zu frueh von uns gegangen.

Aber du wirst fuer immer in unseren Herz bleiben.

Du warst einmalig.

Moegest du Ruhe finden, an dem Ort wo du jetzt bis.

Auf Wiedersehen.



©copyright by Joerg Hartwig 2011

Donnerstag. 20.01.2011





Guten Morgen liebe Sorgen seit ihr auch schon alle wach?

Na, das ist eine Begruessung. Nochmal.

Guten Morgen ihr Lieben seit ihr auch schon wach?

Na, geht doch.

In der letzten Zeit scheine ich meinen normalen Schlafrythmus wieder gefunden zu haben. Tut auch ganz gut. Und man hat was vom Tag.

In der Herzensangelegenheit faellt wohl die Entscheidung morgen.

Aber jetzt versuchen wir erstmal den heutigen Tag zu Ende bringen.

Ein Tag ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiss nie was man bekommt.

In diesem Sinne,

Tchoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Dienstag, 18. Januar 2011

Ein schoener. . .





. . . . . kann auch entzuecken.

Das ist mal wirklich schoenes Tattoo.

Wirklich super.

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Dienstag, 18.01.2011





Einen wunderschoenen Guten Morgen euch allen.

Man mag es kaum glauben, aber gestern war ich voll im Stress. Und da habe ich euch komplett vergessen. Bitte seht es mir nach. Danke.

Es ist alles gar nicht so einfach zu organisieren. Aber so langsam aber sicher nimmt es Fornen an.

Stein auf Stein, so soll es sein.

Heute lautet die Devise "Daumendruecken". Vielleicht wird alles wieder gut. Abwarten.

So Dienstag, ich komme.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Sonntag, 16. Januar 2011

Sonntag, 16.01.2011





Da schliess ich mich heute mal dem Garfield.

Kommt alle gut durch den Tag.



©copyright by Joerg Hartwig 2011

Samstag, 15. Januar 2011

Samstag, 15.01.2011





Guten Morgen euch lieben Menschen.

Endlich ist wieder Wochenende.

Man mal die Seele baumeln lassen, seinen Hobbies nachgehen oder sich Zeit fuer die Familie nehmen.

Oder man kann den ganzen Stress der Woche einfach mal fuer zwei Tage zur Seite schieben, und etwas zu sich selbst finden.

Wie es bei mir weitergeht ist noch offen. Es bleibt noch ein kleiner Hoffnungsschimmer am naechsten Dienstag. Vielleicht kann man noch etwas rumreissen.

Sodele, ab ins Wochenende.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Freitag, 14. Januar 2011

ACHTUNG GIFTKÖDER IN BERLIN



14.01.2011 Köderfund im eigenen Garten in 13507 Berlin Tegel

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Eine Hundehalterin aus Berlin bekam nur durch Zufall mit, wie Ihr Rhodesian Ridgeback-Rüde im Garten eine Scheibe Schweinekamm sowie eine halbe Fleischwurst ausgebuddelte. Der Verdacht, das hier jemand versucht hat, das Tier gezielt zu vergiftet begründet sich durch die Tatsache, dass man es wohl ausschließen kann, dass jemand Hausfriedensbruch begeht, um feine Leckerlies einzugraben. Die kann man auch über den Zaun werfen oder aber durch Klingeln persönlich abgeben.

Hier sind die Fleischteile vergraben worden, um sicher zu gehen, dass der Hund sie tatsächlich findet und nicht durch Krähen oder anderes Getier fortgetragen werden.

Da in der Umgebung sehr viele Hundebesitzer wohnen und das Grundstück sich in unmittelbarer Nähe eines der größten Hundeauslaufgebiete Berlins befindet, soll an dieser Stelle gewarnt werden. Wir schließen nicht aus, dass ähnliche Vorfälle in der Umgebung passieren können. Es wurde Anzeige erstattet.

 



©copyright by Joerg Hartwig 2011

Donnerstag, 13. Januar 2011

Donberstag, 13.01.2011





Da bin ich mal wieder.

Irgendwie ist alles in mir in Aufruhr. Meine sonst so gewohnte Gelassenheit ist passè. Warum auch immer.

Ist es die Angst vor dem Alleinesein? Oder nur der Gedanke daran?

Vielleicht ist es auch die Spannung was das Neue bringt.

Weil ich hab es nicht so mit dem Neuen. Das Althergebrachte ist erprobt, und damit gut so.

Das soll jetzt nicht heissen, das ich mich allem Neuen verschliesse, ganz im Gegenteil.

Man, man was fuer ein Widerspruch an sich.

Oder ich denke zu viel. Einfach mal auf sich zu kommen lassen.

Aber bringen wir erstmal den heutigen Tag hinter uns.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Mittwoch, 12. Januar 2011

Witz


 Coller Witz! 

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Mittwoch, 12.01.2011





Guten Morgen, ihr Lieben, da bin wieder mal.

Entschuldigung das ich gestern nicht gepostet habe, aber ich hatte viel Stress.

Leider habe ich mal keine Ahnung was richtig oder falsch ist. Total Wankelmuetig im Augenblick. Ist nicht so mein Ding.

Aber kommt Zeit und Rad, ahem Rat.

Es wurde noch alles viel besser.

Gestern Nachmittag habe ich mir mein Knie verdreht. Klasse, seitdem Kleiner Schwedenbitter Umschlaege und Kuehlpack. Ist quasi fast wie neu das Knie. Wie gesagt fast.

Und jetzt der absolute Hoehepunkt. Um 2200 bin ich eingeschlafen. Haette aber um 2325 noch langzeit Insulin spritzen muessen. VERPENNT!! Um 0110 bin ich dann hochgeschreckt, und hatte das Geraffel. Laut meiner abgezaehlten Kanuelen, habe ich gespritzt. Laut Stiftinhalt nicht. Was war zu tuen?  Anruf in der Uniklinik, Dr. Wagner wusste Rat. Einfach nix machen, nur Zucker noch engmaschiger kontrollieren. Dann heute Abend in Ruhe weiter spritzen.

Sodele, jetzt dreh ich mich noch mal rum.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Montag, 10. Januar 2011

Montag, 10.01.2011





Einen wunderschoenen guten Morgen euch Lieben. Wie war euer Wochenende?

Meins war gepraegt von Nachdenken und extremen Gefuehlsschwankungen.

Gut, es stehen immerhin 26 Jahre zur Disposition. Da ist alles nicht so einfach.

Es war ja nicht alles schlecht.

Egal was war, ob Freud oder Leid, was ich zum Ausdruck bringen moechte ist, egal was wer wann wo gemacht hat, bei einer drohenden Krise haben wir immer zusammen gestanden.

Und das soll jetzt alles vorbei sein?

Jeder soll jetzt fuer sich, gegen sich und gegen einander kaempfen? Ich weiss es nicht.

Vielleicht sollte man in Ruhe ueberlegen was zu tun ist. Ich weiss es nicht.

Gut, wer ausser mir soll es den Wissen.

Jetzt nehmen wir den heutigen Tag in Angriff, und glaubt mir es wird kein leichter sein.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Sonntag, 9. Januar 2011

Sonnntag, 09.01.2011





Achmed, der tote Terrorist und ich wuenschen euch allen einen schoenen Sonntag.

Wer mag kann ja mal in die Chatblueten schmoeckern. Link oben rechts.

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Freitag, 7. Januar 2011

Freitag, 07.01.2011





Da bin ich mal wieder. Seit mir gegruesst.

So, die Trennung ist beschlossene Sache, nun muss das ganze noch gescheid ueber die Buehne gehen. Aber es laeuft.

Die letzten Tage war ich etwas depri drauf, aber nachdem ich mich mal richtig ausgeschlafen habe, sind nun alle Lebensgeister zurueck gekehrt. Also auf zu neuen Taten.

Dann nehmen wir mal den Tag in Angriff und machen das Beste daraus.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2011

Donnerstag, 6. Januar 2011

Letztendlich





ist man immer allein.

Und wenn man das begriffen hat, dann laeuft rs auch wieder mit dem Leben.

©copyright by Joerg Hartwig 2010

Mittwoch, 5. Januar 2011

Mittwoch, 05.01.2011





Guten Morgen, ihr Lieben,

gestern musste ich mir mal eine Auszeit goennen.

Mir ging gestern die Gesamtsituation dermaszen auf den Zwirn, das ich immer mehr in einem Gefuehlschaos versank.

Am meisten Nervt mich mein Misztrauen gegen alles und Jeden.

Irgendwie fuehle ich mich als ob ich in einem tiefen Loch festsitze.

Dazu kam noch das es mir gestern auch koerperlich nicht so gut ging. Es war wohl eine Erkaeltung im Anmarsch. Welch ich wohl mit einer grossen Tasse Kraeutertee und vier Essloeffel Kleiner Schwebenbitter im Keim erstickt habe.

Nun wollen wir mal den Tag anpacken, und uns aus dem Loch freibuddeln.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2010

Dienstag, 4. Januar 2011

Ruhetag






Ist heute mal.

©copyright by Joerg Hartwig 2010

Die Geissens oder Eine Schrecklich Nette Familie auf Deutsch





RTLII, gestern Abend 21:15, Familie Geiss oder eine schrecklich nette Familie auf deutsch.

Wen haben wir denn da, da haben wir Papa Robert (Al) Geiss und Mama Carmen (Peggy) Geiss (Bundy). Die Kinder lassen wir mal aussen vor, weil die koennen nix fuer ihre Eltern.

So weit, so gut und so schoen.

Was war denn gestern Thema, genau das Nanny Casting.

Weil die Elternteile Robert und Carmen sooo beschaeftigt sind mit Haeuser bauen, auf die Baustelle kommen, rum klugscheissen und wieder weg, brauchen sie eine Nanny fuer ihre Ableger. Weil Mama Geiss damit voellig ueberfordert ist. Oder besser genervt.

Hatten wir das nicht schon bei Auf und Davon bei Vox? Na egal jetzt.

Nachdem Mama Carnen nun lange genug daraufhin gewiesen hat, wie dringend sie eine Nanny braucht, denn sie kann noch nicht mal Spieleier braten, denn die traffen nun nicht den Geschmacksnerv von Papa Robert, wurde eine Nannyagentur angerufen.

Und siehe da, am naechsten Tag waren gleich drei Bewerberinnen vor Ort.

Gut, die Drei waren nun wirklich nicht zu gebrauchen. Keine Erfahrung und viiieelll zu sexy, laut Mama Carmen. Wer holt sich schon gern die Konkurenz ins Haus.

Zum Glueck kam dann am naechsten Tag Nanny Nummer Vier. Sprach zwar kein Deutsch, aber war von den Haltungskosten sehr guenstig. Also Eingestellt. Denn Geiss ist geil. Aehm, Geiz.

Kurzum, man hatte eine Moeglichkeit gefunden, die Kinder zu parken, um weiter Shoppen zu koennen. Ach Quatsch bauen war es ja.

Zusammengefasst, dieses Nannycasting war an Menschenverachtung nicht zu ueberbieten. Die Beiden Bundies, aehm Geiss. fuehrren sich auf als waeren sie die Groeszten. So ist es wohl, wenn Prolls zu Kohle kommen. Da ist die Herkunft schnell vergessen.

Da bin ich ja mal auf den naechsten Montag gespannt wie es bei der schrecklichen netten Familie weitergeht.

©copyright by Joerg Hartwig 2010

Montag, 3. Januar 2011

Montag, 03.01.2011





Einen wunderschoenen Guten Morgen euch allen.

Seit ihr denn alle gut in das Neue Jahr gerutscht?

Nun ist das Jahr schon drei Tage alt und ich finde es laeuft irgendwie so schleppend dahin.

Gut, besser als wenn sich die Ereignisse ueberstuerzen.

Vorsaetze habe ich fuer das laufende Jahr keine.

Nur, das ich mich dahin aendern werde, das Heute, heute ist und morgen ein neuer Tag ist wo das Spiel von neuem Beginnt. Diese Lebensweise soll weniger stressig sein sowie auch gut fuer den Seelenfrieden. Schaun wir mal ob es klappt.

Sodele, dann wollen wir mal den Tag erfolgreich zu Ende bringen. So oder so.

Tschoe ohne ö

©copyright by Joerg Hartwig 2010

Sonntag, 2. Januar 2011

Nachtrag zum 02.01.2011





Der Chat geht wieder.

Den D1 Techniker sei Dank.

So, Tag gerettet.

©copyright by Joerg Hartwig 2010

Sonntag, 02.01.2010





Na das Neue Jahe faengt ja richtig gut an.

Dieser Service ist für Ihr Netzwerk momentan nicht freigeschaltet.

Dieser Text erscheint wenn man in den Live Chat moechte.

Was ist das fuer ein Piss?

Da stellen D1 und Jumbuck den Dienst ein, und die User erfahren kein Wort.

Da baut man Sozialekontakte auf, findet neue Freunde und dann Zack von eine auf die andere Minute ist Schicht im Schacht.

Erst werden wir schoen Abgezockt indem wir jede Woche 0,49€ bezahlen und dann das.

Mit dem kleinen Mann kann man es ja machen. Schroepfen bis zum geht nicht mehr und dann in den Arsch getreten.

Und wir sind noch so dumm und nehmen alles hin wie eine Herde Schafe. Zum Kotzen ist das.

So mir hat es erstmal den Tag versaut.

Bis demnaechst.

©copyright by Joerg Hartwig 2010

Samstag, 1. Januar 2011

Neujahr





Guten Morgen 2011 und ihr Lieben da draussen.

2011 hat begonnen, und ich hab gleich mal zwei Stunden verschlafen. Na Klasse, geht gut los.

Sivester lief diesmal eher etwas besinnlich ab. Wir hatten ja unseren Enkel zu besuch. Man war das eine super Sponge Bob Party. Es gab sogar Sponge Bob Sekt. Gut, den gab es jetzt um 2030, weil es den jungen Mann dann doch um 2100 auf sein Nachtlager zog. Apfelsaft mit CO2 kann auch lecker sein.

Und sonst sieht die Bilanz des Abends eher mager aus. Eine Flasche vom dunkelen Frankebier und eine viertel Flasche Baerenmet. Gut, man wird aelter. Aber war auch so lustig und ich finde nur das zaehlt.

Sodele dann wollen wir den verspaeteten Tag mal in Angriff nehmen.

Ein frohes und gesundes Neues Jahr.

©copyright by Joerg Hartwig 2010