Dienstag, 30. Juni 2009

Rabenschwarzer Montag

Mir geneigte Leser, euerem erlauchten Schreiber hat gestern sein persoenliches Waterloo erlitten.

Eigentlich begann der Tag damit, das Schnuggi operiert wurde. Es ist alles sehr gut. An dieser Stelle, gute Besserung, Schnuggi.

Und der eigentliche Hammer liesz auch nicht lange auf sich warten.

Eigentlich weiss ich garnicht wann es begann, meine mir geneigten Leser, es war glaub ich, in den Iden des Maerz, da kam der Nick Bin-doch-lieb in unseren Raum gestolpert. Mir geneigte Leser, aus Zeit-und Platzgruenden, wer ich weiter bei Google-Sites darueber Berichten, weil euer erlauchter Schreiber, der Meinung ist, vor dieser egomanischen mit leichter Tendenz zum manisch Depressiven, aber mit großem Maße nach Aufmerksamkeit und Bewunderung lechzend, muss die Männerwelt gewarnt werden. Mir geneigte Leser, habt aber etwas geduld, euer erlauchter Schreiber, muss sich erst die Wunden lecken. Nach Erstellung der Google-Site, werde ich den Link hier veroeffentlichen.

Aus o.g. Gruenden gibt es heute keinen Tagesspruch, keine Scherzfrage und keinen Witz. Bitte um Verständnis.

Nur eins noch, die Wochensiegerin ist, Trommelwirbel, Pauckenschlag: Vanessa. Herzlichen Glueckwunsch.

Vanessa, bitte sende mir, auf bekannten Wege, deine Adresse, damit dir dein Preis zugestellt werden kann.

Werde mich nun im Weltschmerz ergehen.

Bleibt mir gewogen.

Montag, 29. Juni 2009

Desorientiert

Mir geneigte Leser, heut bin ich etwas desorientiert. Tut mir leid.

Aber morgen geht es weiter, versprochen.

Tschau, ihr lieben

Sonntag, 28. Juni 2009

Witz des Tages:

Das Handy klingelt, eine Stimme fragt;"Wo bist du? Was machst du?"

Antwort:"Ich stehe bei KIK und Vögele."

Scherfrage:

Welcher Mann hat kein Gehör?

Antwort bitte an: joerg.hartwig42@googlemail.com

Viel Spass

Tagesspruch: von Marianne Sägebrecht

Wir Bayern sind für Deutschland das, was die Indianer für die USA sind.

Da isser wieder

Meine mir geneigten Leser, viel hat sich bis jetzt bei mir nicht ergeben. Ist halt Sonntag.

Aber vielleicht ergibt sich was, am Tagesrest.

Tschueszelinchen

Witz des Tages

Am Abend treffen sich zwei Blondienen.
Sagt die eine" was ist wohl weiter weg, London oder der Mond?"
Sagt die Andere"haalloo, kannst du London sehen."

Neue Scherzfrage/Lösung der Alten

Scherzfrage: Was hört alles und sagt nichts?

Die Lösung wie immer an: joerg.hartwig42@googlemail.com

Lösung von der gestrigen Scherzfrage: Der Zahnarzt

Punkteverteilung:

Vanessa: 3+1= 4 Punkte

Funny: 1+1= 2 Punkte

Lydia: 0+1= 1 Punkt

Tagesspruch: Unbekannt

Liebe mich dann, wenn ich es am wenigsten verdient habe, denn dann brauch ich es am meisten.

Glück gehabt

Mir geneigte Leser, dar hat euer erlauchter Schreiber glück, denn da die Posts nach amerikanischer Zeit veröffentlich werden, ist also noch Samstag.

Um ganz ehrlich zu sein, heut habe ich nix zustande gebracht. Einfach nur die Seele baumeln lassen.

Nach über ca. 10 Wochen, geht die beste Ehefrau von allen ab heute wieder Arbeiten. Hoffentlich übernimmt die Beste sich nicht.

Ansonsten bewegt sich euer erlauchter Schreiber per pedes oder mit dem Auto seines besten Nachbarn von allen. Vielleicht ist euer Schreiber deswegen so traege.

Schnuggi fuehrt mit 11:5. Aber nicht mehr lange.

Aus dem Chat gibt es nichts neues zu berichten.

Bis spaeter.

Freitag, 26. Juni 2009

Witz des Tages:

Tower an Pilot: "Geben sie Höhe und Position"

Pilot an Tower: " Ich bin 1,80 Meter und sitze vorne links"

Scherzfrage/Lösung der Alten

Scherzfrage: Wer lebt von der Hand in den Mund?

Viel Vergnügen.

Antwort bitte an joerg.hartwig42@googlemail.com

Lösung der letzten Scherzfrage: Einen Schwam

Punktestand: Vanessa führt mit 3 Punkten.

Tagesspruch: von G.B.Shaw

Das Alter hat zwei große Vorteile: Die Zähne tun nicht mehr weh und man hört nicht mehr all das dumme Zeug, das ringsum gesagt wird.

Freitag

Hallo mir geneigte Leser, nachdem euer erlauchter Schreiber den gestrigen Vormittag auf dem Passamt verbracht hatte, war er von einer Schreibblockade befallen.
Hab mich wohl von dem wahnsinns Tempo des städtischen Mitarbeiters anstecken lassen.
Kurzum nach einer Stunde und 20 Euro spaeter, war ich stolzer Besitzer eines vorlaeufigen und eines dauerhaften Bundespersonalausweises.

Ansonsten gibt es noch zu berichten, das Schnucki nun mit 10:5 fuehrt. Euer erlauchter Schreiber braucht dringend einen listigen Plan.

Chatnews: Euer erlauchter Schreiber vermutet, das hinter der ganzen Unruhe, Raumfaken und Joerg42j, die beiden Oberkranken Menschen, DieBlauElise mit ihrem gehirnlosen Deppen .never.for.ever.steckt. Es ist ganz klar ihre Handschrift. Solche Menschen sind nur zu bemitleiden.
Und ein sehr guter Chatkumpan von mir, wurde von einer anderen Gruppe, geistloser Mitchatter, gemobbt. Folge, er hatte sich kurzzeitig gelöscht, aber er kamm zum Glueck gezurueck.

Schliessen moechte ich heut mit in memoriam Michael Jackson.

Mittwoch, 24. Juni 2009

Witz des Tages: Mittwoch 24.06.2009

Die Ostfriesen moechten das Weltall erobern.

Da die Amerikaner auf dem Mond waren, sagt ein Ostfriese: Wir fliegen zur Sonne.
Sagt ein anderer Ostfriese : Aber das ist es doch viel zu heiss.
Sagt der erste Ostfriese: Aber nicht wenn wir in Nacht dort landen.

Scherzfrage: Für Mittwoch

Was kannst du nicht mit Worten ausdrücken?

Viel Vergnügen!

Und die Antworten wieder an: joerg.hartwig42@googlemail.com

Tagesspruch: von Unbekannt

Man kann nicht gleichzeitig an einer Zigarette ziehen, und aus einer Flasche Bier trinken.

Schwarzer Dienstag

Da ich heut etwas frueh dran bin, heute ist Mittwoch, der 24.06.2009

Mir geneigte Leser, für eueren erlauchten Schreiber war gestern der Schwarze Dienstag schlecht hin.

Der Motor meines Autos ist nicht mehr zu reparieren. Das Ende vom Lied ist, nun darf ich wieder auf ein anderes Auto sparen. Naja was soll es, auch diese Hürde wird euer erlauchter Schreiber zu nehmen Wissen.

Gestern hat sich der Schreibteufel, im Ergebnis unseres kleinen Wettstreites eingeschlichen. Der jetzt amtliche Stand ist 8:5 für Schnuggi.

Chat-News: Gestern zeigten einige Chatter zusammenhalt, weil es hatte wieder so ein kranker Spassvogel einen Raum gefakt. Den Kuhflecken - Raum.
Mir geneigte Leser, diesem Witzbold haben wir aber gezeigt wo der Hammer haengt.

So meine lieben geneigte Leser, das war es erstmal.

Tschueszelinchen

Lösung Scherzfrage vom 23.06.09

Die richtige Antwort ist:

Er trinkt aus der Flasche

Punkteverteilung:

Vanessa: 1 Punkt = 2 Punkte

Marion: 0 Punkte = 1 Punkt

Funny: 0 Punkte= 1 Punkt

Vielen Dank für euere Teilnahme.

Dienstag, 23. Juni 2009

Scherzfrage:

Was macht ein Glaser, wenn er kein Glas zur Verfuegung hat?

Die Antwort bitte an:

joerg.hartwig42@googlemail.com

Danke

Tagesspruch: von Mark Twain

Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war.

Blauer Montag

Mir geneigte Leser, gestern war Blauer Montag.

Euer erlauchter Schreiber gab sich dem sueszem Nixtun hin.

Nur am Nachmittag kam etwas Bewegung in den Tag, denn ich brauchte einen neuen Insulinpen.
Nach einem kurzen hin und her mit der AOK, meinem Hausarzt und mir. Kurzum ich habe einen neuen Insulinpen verschrieben bekommen.

In der Nacht wurde ich, vom Schnuggi, mit meinen eigenen Waffen geschlagen. Grummel, grummel nun steht es 6:4 fuers schnuggi. Es muss dringend ein neuer Plan her.

Und es gibt noch eine gute Nachricht, der Entscheidungsmann von Fiat ist wohlbehalten wieder aufgetaucht. Er war an die See gefahren, am Wochenend. Na wer es glaubt.

So das war es
Tschueszlinchen

Aufloesung der Scherzfrage vom 22.06.09

Sie grueszen sich garnicht, es gibt nur einen Papst.

Punkteverteilung:

Vanessa: 1 Punkt

Marion: 1 Punkt

Funny: 1 Punkt

Viele Dank für das Mitmachen.

Montag, 22. Juni 2009

Was neues, was neues

Ab heute gibt es etwas neues in meinem Blog. Die Rubrik Scherzfrage.

Ab heute wird euch, meine geneigten Leser, euer erlauchter Schreiber tgl. eine Scherzfrage stellen.

Die Antwort, meine geneigten Leser, bitte ich euch an meine email Adresse zu schicken: joerg.hartwig42@googlemail.com

Bitte die Antwort NICHT IN DEN KOMMENTAR SCHREIBEN.

Wer nach einer Woche die meisten Punkte hat, bekommt, wenn er mag, einen kleinen Preis. (einen generellen Anspruch auf einen Preis wird nicht Gewährt).

So, los geht es: Wie begrueszen sich zwei Paepste auf der Strasze?

Viel Spasz.

Tagesspruch: von S.A. Kierkegaard

Was ist Freude, und wann ist man froh?
Wenn man sich selbst in Wahrheit gegenwärtig ist. Dass man ist, heute ist, das ist Freude.

Ausgetrickst

Mir geneigte Leser, in unserem kleinen Spiel steht es jetzt 6:4 fuer schnuggi (bis gestern Gegnerin genannt). Mit weiblicher Raffinesse wurde ich ausgetrickst.
Aber euer erlauchter Schreiber hat den Rachefeldzug schon in der Schublade.

Mir geneigte Leser, ihr glaub es garnicht was wir gestern in unserem Garten ernten konnten? Unsere ersten eigenen Erdbeeren.

Ansonsten verlief derTag gestern ohne besondere Vorkommnisse. Gemütliches Kaffeetrinken mit den Eltern, das war es.

Nur im Chat gab es einen kleinen Aufreger. Dort hatte so ein verwirrtes Menschenkind, mit dem Nick Etepetete, den Raum der besten Freundin von allen gefakt. Ist eine Schweinerei soetwas. Bringt nur Unruhe in den Chat.
Euer erlauchter Schreiber wuenscht euch einen schönen Start in die Woche. Tschueszelinchen

Sonntag, 21. Juni 2009

Tagesspruch: unbekannt

Wer sich abends nicht auszieh, braucht sich morgen nicht anziehen.

Müde

Mir geneigte Leser, da sich euer erlauchter Schreiber bis heut morgen um kurz vier gechattet hat, ist er jetzt noch muede.

Und von gestern gibt es nichts weiter zu berichten.

In unserem kleinen Wettstreit, steht 5:4 fuer meine Gegnerin. Weil sie mir unbedingt noch gute Nacht wuenschen wollte, hat sie mir eine sms gesandt. Da sie eine sms an mich 19 cent kostet, hab ich ihr in meiner unermesslichen Güte und weil ich das ruehrend fand, einen Punkt geschenkt.

Gaehn, tschueszelinchen

Samstag, 20. Juni 2009

Tagesspruch: von Bruce Lee

Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat.

Mitarbeiter vermisst

Mir geneigte Leser, was für ein Tag gestern.
Nach langem Warten, kam ein Anruf von meinem Fiathändler, ich solle mich mal zu ihm in Bewegung setzen.

Gesagt getan. Nach einer Wartezeit von einer gefuehlten Ewigkeit, versuchte man den Mitarbeiter, mit Weisungsbefugnis, von Fiat zu erreichen. Aber Fehlanzeige.
Nach einer weiteren Stunde und zwei Anrufen in Heilbronn, war der Mitarbeiter nicht wieder gefunden. Also wieder ab nach hause.

Ansonsten war es ein ruhiger Tag.

In unserem Wettstreit steht es jetzt 4:4. Durch eine kleine Unachtsamkeit von mir, konnte meine Gegenerin kurzzeitig in Fuehrung gehen, aber ich konnte dann erneut ausgleichen.

So dann wuensch ich euch, meine mir geneigten Leser, einen schönen Samstag.

Tschueszelinchen

Freitag, 19. Juni 2009

Tagesspruch: von Willy Bogner

Ich arbeite sehr viel und sehr gerne, und ich glaube, dass es das Wichtigste für einen Unternehmer ist, dass die Mannschaft stets motiviert wird.

Endgueltig

Mir geneigte Leser, heute erfolg die endgueltige Entscheidung was mit dem Auto eueres erlauchten Schreibers geschieht.

Euer erlauchter Schreiber hat sich schon damit abgefunden auf ein neues Auto zu sparen.

Aber vielleicht besteht ja noch Hoffnung.

Ansonsten rege ich mich darueber auf, das unsere Regierung endlich mal ein gutes Gesetz auf den Weg gebracht hat, das Sperren von kinderpornographischen Seiten im Internet. Anstatt alle froh und zufrieden sind, nein, da ruft es sofort wieder solche langhaarigen bombenleger, solch Jute statt Plastik Typen, mit Datenschutz und der Aussage das dann bald das gesamte Internet gesperrt wird, auf den Plan.

Bitte, geht's noch???

In unserem kleinen Wettstreit, siehe gestern, steht es jetzt Unentschieden, nämlich 3:3. Es war wirklich nicht einfach an die drei Punkte zugelangen. Respekt.

Das soll es für heut gewesen sein, mir geneigte Leser,
Tschueszelinchen

Donnerstag, 18. Juni 2009

Tagesspruch: von Galileo Galilei

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann nur helfen, es in sich zu entdecken.

Das letzte Wort

Mir geneigte Leser, euer erlauchter Schreiber hat sich auf einen Schlagabtausch mit einer, mir bekannten und lieben Frau, eingelassen, wer das letzte Wort hat.,

Bis jetzt sieht es für den euch bekannten erlauchten Schreiber nicht so gut aus. Die bekannte und liebe Frau fuehrt mit 2 Punkten.
Aber keine Sorge, mir geneigte Leser, das grosse maennliche Gehirn, eueres Schreibers, arbeitet an der Aufholjagd. Der Sieg wird meiner sein.

Ansonsten gibt es nichts neues zu berichten. Ausser das ich heut ohne die beste Freundin von allen auskommen muss, da diese auf einem Familientreffen weilt.

Die beste Ehefrau von allen, ist gerade jetzt beim Unfallchirugen wo die Bilder aus der Röhre ausgewertet werden. Mehr dazu koennt ihr, mir geneigte Leser, im laufe des Tages in dem Blog der besten Ehefrau von allen lesen. funnyschaotischewelt.blogspot.com

Euch einen schönen Tag und tschuesselinchen.

Mittwoch, 17. Juni 2009

Tagesspruch: von W. Busch

Wem Mutter Natur ein Gärtchen gibt und Rosen, dem gibt sie auch Raupen und Blattläuse, damit er's verlernt, sich über Kleinigkeiten zu entrüsten.

Ein Tag wie viele

Mir geneigte Leser, gestern war mal ein Tag ohne nennenswerte Vorkommnisse.

Euer erlauchter Schreiber uebte sich weiterhin alle Wege per pedes du erledigen. Ihr glaubt es nicht wie weit manche Orte entfernt sind. Mit dem Auto in zwei Minuten erreicht, und per pedes? Da musz man schon mal Marschverpflegung mitnehmen. Ob man sich daran gewoehnt???

Aber wenn man mal bedenkt, das unsere Ur- bzw Groszeltern alles per pedes erledigt haben, das war wirklich Leistung pur.

Der beste Sohn von allen war gestern auf Klassenfahrt, im Heidepark Soltau. Wo der Gute nun nach Hause kam, erwarteten die besten Elternteile von allen, einen ausführlichen Bericht, aber Fehlanzeige. Der gute Junge kam rein, gefolgt von einem kurzem Hallo, und dem Griff in die Brezenkiste, gefolgt von einem knackigen Tschoe bis später. Tja, so sinds die jungen Leutz.

Mehr weisz euer erlauchter Schreiber nicht zu berichten, und sag tschüszelinchen.

Dienstag, 16. Juni 2009

Tagesspruch: von Mir

Ein Mann ohne Auto, ist wie eine Frau ohne Handtasche.

Entscheidung am Freitag

Mir geneigte Leser, nach einem kurzem hin und her, entschied der gute Mann von Fiat, Herr großes M und kleine Eier, das der Motor, auf Kosten der Fiat AG, zerlegt wird. Und am Freitag, vorausgesetzt man findet den Fehler, wird entschieden wie es weiter geht. Prost Mahlzeit.
Was fuer ein Geraffel.

Ansonsten uebt sich euer erlauchter Schreiber darin alles per pedes zu erreichen.

Tschueszelinchen

Montag, 15. Juni 2009

Tagesspruch: von Hieronymus

Der Reiche, ist etweder selbst ein Gauner oder der Erbe eines Gauners.

Friedenspflicht (Montag, 15.06.09)

Mir geneigte Leser, euer erlauchter Schreiber hat in der vergangenen Nacht, der kleinen Nessi, erneut ein Friedensangebot unterbreitet.
Welches die kleine Nessi, auch ohne zu zörgern, angenommen hat. Da die kleine Nessi erst ab Dienstag an einen Pc kommt, herrscht seit heut nacht, 03 Uhr 30, eine Friedensplicht.
Soll heiszen, meine Site, Meinungsfreiheit wird ruhen, und am Dienstag wird dann Zug um Zug abrüstet, und zwar in der Form, dasz die kleine Nessi Passagen aus ihrer Site nimmt, sowie ich hier in meinem Blog ebenfalls.

Ferne haben wir uns erneut auf ein erneute, fernmuendliche Aussprache geeinigt.

Mir geneigte Leser, meiner Meinung nach ist das eine vernüftige und erwachsene Lösung.

Da es fuer euerem erlauchten Schreiber eine kurz Nacht war, wird er jetzt frühstücken, und dann sich noch etwas dem Schlafe hingeben. Ach wie schön ist das ohne Auto.

Tschueszlinchen

Sonntag, 14. Juni 2009

Tagesspruch: von Victor Hugo

Der letzte Beweis von Groesze liegt darin, Kritik ohne Groll zu ertragen.

Ohne Auto

Mir geneigte Leser, euer erlauchter Schreiber wünsch euch einen wunderschönen und sonnigen Sonntag.

Was das gestern ein ruhiger Tag ohne Auto. Mal kein Stress. Alles lief mal in Ruhe ab. Aber trotzalledem, ohne Auto fehlt einem etwas, ein kleines Stück Unabhänigkeit. Na zum Glück ist der Mensch ein Gewohnheitstier, kann man sich an alles gewöhnen??? Hoffentlich ja.


Gestern Abend, meine mir geneigten Leser, da ich ein Wetten dass Verweigerer bin, habe ich mir, ganz in Nostalgie schwelgend, das Ohnesorg Theater angesehen, mit der unvergesslichen Heidi Kabel. Was fuer ein Spass.

So nun tschueszelinchen und ab in die Sonne.

Samstag, 13. Juni 2009

Tagesspruch:

Erfolg besteht darin, dass man genau die Faehigkeiten hat, die im Moment gefragt sind.

(Henry Ford)

Lange Naechte

Mir geneigte Leser, entschuldigt den gestrigen Ausfall, aber nach einer langen und lustigen Chatnacht brauchte euer erlauchter Schreiber etwas Ruhe.



Von der Autofront sei gemeldet, man muss die Entscheidung von Fiat abwarten.

Nun, mir geneigte Leser, möchte ich für heute schlieszen, tschuesselinchen.

Donnerstag, 11. Juni 2009

Tagesspruch:

Allwissend bin ich nicht, doch ist mir viel bewusst.

(Johann W.v.Goethe)

Zurück

Da bin ich wieder, mir geneigte Leser, die Schreibblockade ist verflogen.
Die letzten zwei Tage waren ein fuerchterliches Geraffel.

Der Motor meines Autos scheint wohl kaputt zu sein, und kann wohl auch nicht mehr repariert werden. Sollen heißen 2000 Euro, oder zu fussgehen. Wann kann man noch mal Lotto spielen?

Und zum guten Schlusz, wurde ich noch von der uns all bekannten besten Freundin von allen, abgemahnt, zu wenig Telefonzeit mit ihr zu verbringen. Euer erlauchter Schreiber gelobte Besserung.

So das reicht wohl alles fuer zwei Tage. Tschuesselinchen bis morgen.

Dienstag, 9. Juni 2009

Schreibblockade

Mir geneigte Leser, euer erlauchter Schreiber leidet an einer Schreibblockade.

Aber es wird weitergehen.

Sonntag, 7. Juni 2009

Das gr. Kipp Roll Fall Spektakel

Man war das ein super Fernsehabend auf Pro7 gestern abend. Dort lief das große Kipp Fall Roll Spektakel.
Es sollte ein Weltrekord im Auslösen von Kettenreaktionen aufgestellt werden.
Leider haben wir den Rekord nicht erreicht, aber es war wirklich Spektakulaer was die einzelnen Teams für Themen aufgebaut hatten.
Es war mal wieder ein rundum gelungener Fernsehabend, danke Pro7.

Weil heut Sonntag ist werde ich euch, meine geneigten Leser, mit dem Tagesspruch und dem Witz des Tages verschonen.

Euch allen einen beschaulichen Sonntag.

Samstag, 6. Juni 2009

Witz des Tages:

Was sind Kalorien?
Das sind kleine Tierchen, die über Nacht, deine Kleidung enger nähen.

Tagesspruch: Von J.W.v. Goethe

Willkürlich handeln, ist des Reichen Glück.

Wochenend und Herbst

Mir geneigte Leser, euer erlauchter Schreiber weiss zwar nicht wie das Wetter bei euch ist, hier ist einfach Herbst.
Vielleicht war die Abholzung des Regenwaldes doch keine so gut idee.
Gut, uns wurde das ganze hier von einer durch und durch verlogenen Partei, Die Gruenen, verkauft. Die ganze Partei ist ein Haufen spät 68er, die sich verleugnen.
Frueher Steinewerfer und heute fahren sie ihre fetten Leiber, auf unsere Kosten, in gepanzerten Staatslimosinen umher.
Pfui Teufel!!!

Freitag, 5. Juni 2009

Witz des Tages

Ein Elefant im Zoo hat Husten. Der Tiearzt rät dem Pfleger, in jeden Liter Wasser, das der Elefant trink, einen Schnaps zu geben.
Am Abend ruft der Pfleger den Doc an, und sagt:"Doc, das hat hervorragend geholfen, nur jetzt husten die anderen Elefanten auch."

Tagesspruch: Von J.W.v. Goethe

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, lässt sich schönes bauen.

Die Lebensgeister sind zurück.

Mir geneigte Leser, nach einem Tag der voelligen Faulheit, scheinen die Lebensgeister wieder zurückgekehrt.
Jedenfalls ein Paar wenige.

Aber wir werden sehen was der Tag für euerem erlauchten Schreiber bereit hält.

Es sei noch angemerkt, mir geneigte Leser, das die beste Freundin von allen, ihr wisst schon, die mit dem anti fleischess Tick, eueren erlauchten Schreiber, auf das härteste Abgestraft hat, wegen dem Post von vorgestern. Oh oh mir geneigte Leser, das war aeusserst unschön, kann ich euch sagen. Besonders nachdem es dann auch noch ein Bündnis zwischen der besten Freundin von allen und der besten Ehefrau von allen gegeben hat.
Euer erlauchter Schreiber ist der Meinung, dass das seine Lebensgeister vertrieben hat.

Einen schönen Freitag euch.

Donnerstag, 4. Juni 2009

Mittwoch, 3. Juni 2009

Tagesspruch: J.W.v. Goethe

Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten.

Frage: Manchmal gehts noch?

Euer erlauchter Schreiber, fragt sich manchmal gehts noch?
Gestern rief mich eine, und euch, liebgewonnene Person an, da diese Wuszte das euer erlauchter Schreiber, vor 25 Jahren, Lateiner war, bat sie ihn einen Text, Latein, ins Deutsche zu uebersetzen.
Mir geneigte Leser, mein letztes Wort Latein schrieb ich vor genau 25 Jahren in meiner Abschlussklausur, leider war ich doch kein Chirurg geworden. Aber ich versprach zu helfen.
Unzählige Stunden und Uebersetzungspromme später, erhielt ich einen erneuten Anruf von der uns liebgewonnen Person. Bei diesem Telefonat stellte sich herraus, diesen Text, hatte unsere geliebte Person, von einem ihrer manigfaltigen Galanen geschrieben bekommen.

Mir geneigte Leser, anstatt den werten Galan anzurufen, und um Uebersetzung zu bitten, muszte ich herhalten.

Da fragt man sich: Gehts Noch?

In Memorandum Marion

Dienstag, 2. Juni 2009

Tagesspruch:

Mit dem Wissen, waechst auch der Zweifel.

(Johann-Wolfgang von Goethe)

Das Leben

Das Leben, mir geneigte Leser, ist ein langer ruhiger Fluss, voller Hindernisse.
Und die Hindernisse muss man sich jeden Tag aufs Neue stellen.
Man kann auch versuchen, die Hindernisse zu Umschippern, aber über kurz oder lang, holen dich die Hindernisse erneut ein.

Soll heissen, was du heute kanst besorgen, dasz verschiebe nich auf morgen.
In diesem Sinne, mir geneigte Leser, einen schoenen Tag.

Montag, 1. Juni 2009

Tagesspruch:

Der Scherz ist oft ein Loch, aus dem die Wahrheit pfeift.

(Japanische Weisheit)

Pfingstmontag

Mir geneigte Leser, was war unser Oskarchen,gestern, für ein leckeres Mahl.
Gestern war sowieso ein rundum gelungener Tag. Zwar mit viel Futterei, aber schoen war es.

Und Heute?

Schauen wir mal.